Beiträge von Bubu


    Ich auch :P



    @ gothik1988



    Der Didi-BP ist recht hoch abgestimmt, so dass man ihn per Weiche ziemlich tief trennen muss damit er gut mit dem Frontsystem harmoniert. Durch diese hohe Abstimmung hast du einen wahnsinnigen Wirkungsgradgewinn in diesem Bereich, es knallt also richtig ohne dass der Woofer sonderlich viel arbeiten muss und wird damit klanglich ziemlich exakt spielen, gerade eben weil der Woofer weniger Hub machen muss als geschlossen.


    Gruß, Steffen

    Äh.. Bubu.. dieses Sinuslive dingens ist en Monoblock der an 1 Ohm erst die 450 Watt hat, ergo ist dieser 2 X 2 Ohm Woofer ideal für eine. Oder zwei Wooferchen für zwei stufen. Oder wenn die Stufen verlinkt sind dann nimmt er am besten vier Stück!! :party: 


    okay..Ich hatte mich jetzt darauf bezogen:
    sinuslive Monoblock pimpmysound
    Da steht zum Beispiel:
    RMS Leistung:
    450 Watt @ 2 Ohm THD + N < 3%
    250 Watt @ 4 Ohm THD + N < 2%
    150 Watt @ 8 Ohm THD + N < 2%


    Daher der Vorschlag eine Spule (2ohm) je Stufe oder eben eben je Stufe 2 Woofer.


    Zitat


    Und so nebenbei hat dieses Chassis fast ideale Parameter für nen Didi BP. Den da rein und das X-ion System kommt nicht mehr mit.. Sorry for Offtopic.. :tschuldigung:


    Dazu kann ich leider nichts sagen, hätte ich aber wegen des "Show"einbaus ausgeschlossen. Daher die Idee 4 Stück geschlossen mit jeweils 10litern und Magnetem sichtbar nach außen. Wäre mit 280€ sogar im Budget gewesen.


    Gruß, Steffen

    Der verlinkte vom Peter sieht wirklich nicht so schlecht aus. Könnte man ja bestellen und mal testen. Wenn er gefällt und Volumen her passt könnte man glatt 3 Stück nachbestellen. Vielleicht laufen die in 4x10 Litern gut oder BR eben mit jeweils 23-30l... das ganze dann invers verbaut. Dann hätteste vier schöne Showwoofer die die wenigsten Leute kennen dürften und vom Volumen fährst du auch nicht schlechter als bei 2 12"ern. Wenn der erstbestellte nix taugt schickste ihn halt wieder zurück. Oder dir reicht bereits der eine Sub, wobei der Probleme bekommen könnte beim Xion-Set vorne mitzuhalten. Von der Impedanz passt es am besten mit einem (jeweils 450w einer deiner Stufe an eine Spule, dann hättest du halt ne Menge Reserven) oder 4 Stk teilen sich die 900w deiner beiden Stufen. Mit 2 Woofern wäre es dagegen ungünstiger anzuschließen.


    Gruß,
    Steffen

    für die/den subs habe ich 2 Sinus Live SLA-a500 zur verfügung.


    vorgestellt habe ich mir 2 subs 10" oder 12" preislich hab ich an ca. 200 (natürlich auch günstiger) pro sub gedacht. Subs sollen Reverse eingebaut werden und solten auch optisch auffallen.


    Hallo,


    200 je Sub, damit kann man doch was aufbauen. Was fehlt wäre ein Gehäusevolumen, was du unter bekommst, sowie eventuelle Vorlieben, Geschmack, vielleicht Referenzen die die gefallen haben.
    Dazu kommt das Problem, dass 250w an 4 ohm nicht die Welt ist, also vermutlich eher Richtung 2 Ohm Anschluss die Woofer aussuchen.
    Wenn du eh schon bei Audiosystem gelandet bist würde ich mich eventuell auch da im Regal umschauen, denn was dort die Preise über die Sommerzeit gefallen sind ist nicht mehr normal.


    Vielleicht die beiden SL Stufen an einen Woofer mit 2x2 Ohm sogar? Ansonsten eben 2 kleinere Woofer mit 2x4 ohm, damit du auf deine 2ohm Last kommst um die Stufe auszureizen und eben die 450w anliegen hast. Aber erst mal einen Woofer probieren, dmait du weißt ob dir die Stufe auf niedrigster Impedanz klanglich auch noch zusagt.


    Gruß, Steffen

    ich halte das selbst für geschlossen etwas knapp. BR würd ich bei 50l ansetzen und unter 40l gar nicht groß rumprobieren. Vielleicht mal testweise den Port zu machen.
    Freeair wirst du vermutlich garnichts hören, wenn du nicht grad im Nahbereich hörst.


    Unbenannt.JPG


    Gruß.

    Die ESX, die ich dir gestern gelinkt hatte, ging für 30€ weg. Der Preis schwankt und kann auch über 50€ klettern, was immer noch fair ist. Neupreis lag bestimmt bei 250€ und heute schätze ich muss man etwa 150€ Neu für etwas Vergleichbares zahlen.


    Das Radio ist zwar ein sehr günstiges Modell mit wenig Funktionen, die hat es aber auch, ganz im Gegensatz zur Auna die Versprechungen macht, die sie nicht hält. Das ist der Unterschied zwischen Günstigen Einsteigermodellen und Schrott ;-)


    Gruß, Steffen


    PS:Übrigens ist nur den Sub an ne Stufe zu klemmen und die Lautsprecher ans Radio genau genommen schon eine Sünde. Gerade bei heutigen Verstärkerpreisen und der Tatsache, dass du bereit bist überhaupt einen Verstärker zu verbauen. Wenn der Subwoofer mal ordentlich loslegt hörst du nichts mehr von deinen Lautsprechern außer Gekratze. Irgendwann werden diese den Geist aufgeben. Such dir ne ESX V504 (bis gut 50€ ist das immernoch ein Schnäppchen) und du wirst lange Spaß dran haben.

    Ich behaupte da liegen Welten dazwischen.


    Noch was nettes:
    http://www.ebay.de/itm/Mobile-Audioendstufe-Rockford-Fosgate-Punch-150S-/251108404362?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item3a773a2c8a Angegeben mit 150W/real etwas über 200 W
    http://www.ebay.de/itm/Rockford-Fosgate-Verstarker-/221074170481?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item33790c2271 Angegeben mit 360w/real ca 460W (schon deutlich überdimensioniert)
    http://www.ebay.de/itm/Rockford-Fosgate-Punch-300S-Verstarker-Endstufe-Amplifier-/271019084183?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item3f19ff0997 Angabe 300W/ real ca 400W (auch eigentlich schon zu heftig)
    http://www.ebay.de/itm/Rockford-Fosgate-P600-4-/251108717892?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item3a773ef544 Angabe 300/ real gut 400W, ebenso etwas zuviel des Guten


    Teils überdimensioniert, aber gehen oft viel zu billig weg.


    Günstiger:
    http://www.ebay.de/itm/Mobile-Audioendstufe-Rockford-Fosgate-Punch-150S-/251108404362?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item3a773a2c8a
    http://www.ebay.de/itm/Carpower-by-MONACOR-Endstufe-Verstarker-wanted-2-300-/290746154838?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item43b1d23f56


    Einen Großteil der Leistungsangaben kannst du auf amp-performance.de nachsehen. Da wirst du feststellen, dass die oben genannten vier Rockfordstufen deutlich darüber leigen.
    Ich würde ich die ESX nehmen aus meinem letzten Beitrag, wenns billiger werden soll. Eine läuft gleich aus. Das wäre die günstigste Variante, da bist du mit ca 50-60€ schon sehr gut bedient, aber leistungsmäßig etwas unterhalb der Rockfords .


    Plane auf jedenfall entweder zwei 2-Kanäler ein oder eine 4-Kanal um die Lautsprecher nicht am Radio betreiben zu müssen. 50W für die Frontlautsprecher und Brückenleistung 200-300 echte sollten Spaß machen.



    Gruß, Steffen

    Zum Beispiel was günstiges:


    4Kanal (4x50, gebrückt 2x200w) http://www.ebay.de/itm/Esx-Vision-V504-4-Kanal-Endstufe-Verstarker-344-Watt-RMS-/280920104513?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item4168249e41
    Könnte als Komplettlösung schon ausreichen. Wird dem Woofer schon ordentlich geben und es bleiben 2 Kanäle für Lautsprecher.


    2 Kanal (2x150, gebrückt 450w) http://www.ebay.de/itm/ESX-Vision-V1502-2-1-Kanal-Mosfet-Power-Amplifier-TOP-/290744538131?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoverst%C3%A4rker&hash=item43b1b99413
    (könnte man für 60€ bedenkenlos nehmen, damit könntest du deinen Woofer ausreizen und hättest später Luft falls du später was Kräftigeres willst. Bräuchtest dann aber noch ne kleine 2 Kanal für die Lautsprecher.


    Weitere Infos:
    Zur ESX
    http://amp-performance.de/427-ESX-Vision-V1502.html
    http://amp-performance.de/568-ESX-Vision-V504.html


    Zu Auna-Stufen
    http://amp-performance.de/996-Auna-AB-450.html



    Gruß,
    Steffen

    im Bereich von 50€ auf dem Gebrauchtmarkt wird vermutlich jeder Verstärker den wir finden deinen Subwoofer sauber bis zum Anschlag bringen. Selbst für die Hälfte werden sich Verstärker finden, die bereits kein Vergleich mehr zu dem Auna sind.


    Was du sonst mit dem Verstärker noch machen könntest wüsste ich auch nicht, würde ich nicht mal an die Frontlautsprecher hängen, da gibts für unter 20€ Verstärker die ganz anders zur Sache gehen und halb so groß sind. Siehs mit Humor, ich glaube der Großteil hier ist auf sowas schon reingefallen. Mein erster Verstärker war teurer und war genauso verschwendetes Kapital. :)


    Gruß, Steffen

    Moin,


    gut, dann hat sich das erledigt. Wäre einen Versuch wert gewesen, dann hättest du bei Gelegenheit günstig wertigere Hochtöner ergänzen können. Bleibts also dabei nach nem günstigen System - das laut kann, würde ich mal vermuten - zu suchen.
    Im Neubereich wirds eigentlich unmöglich was Gutes mit passender Stufe für das Geld zu bekommen.
    Ich hätte noch was rumliegen, was eventuell passen könnte. Das würde aber einen Betrieb mit Verstärker bedeuten. Das wären die Weichen und Hochtöner aus diesem System:


    Phonocar 827


    und diese etwas kräftigeren 16er:
    (genauer gesagt die 737, die werden nur gerade nicht mehr angeboten, jedoch sieht die ganze HiTech-Serie von denen seit 10 Jahren gleich aus und klingt meiner Ansicht nach auch gleich)


    Phonocar 738


    Das wäre eine Variante, wie sie einige zu Anfängerzeiten selbst gefahren haben (ich auch) und wenn man von den Schwächen im Mitteltonbereich absieht hat man ein kräftiges Spaßsystem.
    Aber warte mal ab, vielleicht melden sich noch ein paar andere hier zu Wort und haben was Interessantes auf Lager.


    Für die dazu passende Stufe würde ich einfach den Fabian fragen, der hat sicherlich was Bezahlbares auf Lager.


    Gruß, Steffen

    Die Hinteren wirst du später ohnehin weglassen, weil du sie wahrscheinlich nicht mehr hören wirst, bzw willst. Diese Erleuchtung kommt aber meistens erst mit dem richtigen System.


    Zur Stufe hab ich folgende Angaben gefunden, ca 2x60w/gebrückt 160w für den Subwoofer. Nicht viel, aber besser als jedes Radio. Das Radio scheint leider gar keine Weicheneinstellungen zu haben, schade. Leider hast du jetzt keine weitere Stufe zum Testen da, deshalb schlage ich dir mal Folgendes vor:
    Klemme deinen Subwoofer ab und höre mal zum Testen nur mit deinem Koax vorne. Dann klemme das Koax mal an deine Blaupunkt (ruhig freiluft-Verkabelung) und stelle den Highpass auf 150-200hz. Du solltest vorne zumindest das Koax drin haben, dass dir besser gefällt, ich denke das wäre das Hifonics. Das sollte nun sauberer und deutlich lauter spielen. Wenn dir das klanglich soweit gefällt bräuchtest du nur 2 starke 16er und eine 4Kanal- Stufe. Das wäre eine günstige Variante.
    Die 4-Kanal finden wir sicherlich und 16.5er dürften sich auch leicht für kleines Geld auftreiben lassen. Du musst nur entscheiden ob du jetzt von vorne anfängst ein 2-Wege System (16er+Hochtöner mit Weiche) aufzubauen, oder ob dir nur ein Paar 16er als Unterstützung im Kickbass-Bereich reichen.


    Auf http://amp-performance.de/ kannst du dich ja mal umsehen und einen groben Überblick verschaffe, welche Stufen in etwa das leisten, was sie versprechen.


    Gruß, Steffen


    PS: die Groundzero nach hinten weiterhin am Radiobetreiben wenns unebdingt sein muss. Wahrscheinlich würde ich die (vermutlich Piezo)Hochtöner direkt mit der Zange abkneifen. :D

    Hallo,


    Du hattest doch vor kurzem vorne deine 10er Lautsprecher neu verbaut oder? Da war auch was mit einem 10er ESX-System?


    Falls ja könntest du, was ich mal vor einer Weile als Beispiel in den Raum geworfen habe, in deine Doorboards kräftige 16er reinsetzen. Dazu eine 4Kanal um die 16er und deinem 10er-System je einen Kanal zu geben.
    Das wäre wohl ein ordentlicher Schritt nach vorne. 4Kanäler mit genügend Dampf bekommst du z.T. auch für unter 100€ mit etwas Glück, am besten eine die die passenden Weichen hat, falls dein Radio das nicht kann.


    Welche 10er vorne rein kommen entscheidest du nach Gehör, was dir eben besser gefällt.


    Am Besten listest du nochmal kurz auf was du an Radio und Lautsprechern aktuell verbaut hast.


    Gruß, Steffen


    PS: Du solltest aufs Treffen kommen, da kann man sich wertvolle Ideen holen ;-)

    Hallo,


    zieh doch einmal quer durch den Innenraum die Lautsprecherkabel direkt zur Stufe und teste obs dir gefällt. Würde ich dem Adapter vorziehen, da gibt es wohl außer 1-2 etwas Teurere keinen der wirklich besser ist als die Highpower-Lösung an der Stufe, mit Pech fürchte ich ist das sogar der schlechtere Weg mit dem Adapter.


    Gruß, Steffen

    Das siehst du richtig. Wenn de Stufe aber doch 2ohm Brücke halten sollte hättest du natürlich bei hohem Pegel weniger mit Clipping zu kämpfen wegen des Impedanzanstieges den du beim Musikhören gezwungenermaßen hast. Bräuchte man jetzt Erfahrungswerte ob die Stufen das mitmachen und man sich "nur" auf Beobachtung der Wärmeentwicklung verlassen kann. Bei der Reihenschaltung die du andernfalls wählen solltest hättest du leider nur ca 200w zur Verfügung. Der Woofer passt von den Spulen einfach nicht optimal, jedoch siehts ohnehin aus als benötige (bzw verkrafte) der Woofer eh nicht sehr viel mehr an Leistung.


    Gruß, Steffen

    Hi,


    ich finde keinen Denkfehler, musste jetzt aber auch erst mal überlegen. 3 Stk parallel sind 1.33ohm und wenn Dasselbe nochmal in Reihe dazu kommt ist es von der Impedanz egal ob auf diese Weise in Reihe gebrückt wird oder jedes einzelne Trio an einen Kanal kommt.
    Momentan hast du ja auch sozusagen 2ohm pro Kanal, 2 parallele Paare in Reihe sind 4 ohm Gesamtlast (2ohm je Kanal) und wäre parallel an einem Kanal auch 2 Ohm.
    Weiter gesponnen mit 4 Stk pro Kanal hast du dann 1ohm. In Reihe an 2 gebrückten Kanälen hast du dann 2 Ohm, 1 Ohm je Kanal oder eben nicht gebrückt auch 1ohm je Kanal. Mit zwei Vergleichen sieht man das oft etwas besser, bevor man sich da verkrampft. :-D


    Gruß, Steffen

    Treffen veranstalten ?!


    Treffen 10.08-12.08


    Wusst ich garnicht, dass das auch cm-Eingabe kann. Umso besser.


    Brauchbares Material wären z.B. die Sinuslive Bitumenmatten (ADM, Antrodröhnmatten) Kurs 2€ für 20x50cm /20€ pro m² oder Alubutyl wenns ohne Heißluftföhn gehen soll: 2.2mm Alubutyl zwischen 70 und 100€ für die 2.5m² Rolle. Das läss sich eigentlich in allen guten Onlineshops finden und bei diversen ortsansässigen Händlern. Conrad hat hier die Matten auch für (schwankend) 3-3.50€ was zur Not ok geht, allerdings bekam ich schon die Bitumenmatten als B-Ware für 10€ das Stück angeboten. Dafür war auch so gut wie kein Kleber drauf, weshalb ich zusätzlich Sprühkleber kaufen sollte.


    Gruß, Steffen