Beiträge von Steve

    Hallo,
    ich bin normalerweise Febbs Simulant ;)


    Hier die Daten des Tapped Horns:
    1.PNG

    Und die Simu des Schalldruckpegels bei Wandaufstellung mit 2,83V:
    2.PNG

    Würde natürlich auch tiefer gehen, aber er wollte einen noch kompakten Subwoofer, der für Party geeignet ist.


    MfG Stefan


    P.S.: Nach Febbs klanglichen Beschreibungsergüssen im ICQ juckt es mich in den Fingern, mit meinem Tangband W69-1042 ein Tapped Horn zu bauen ;)

    Naja, ich denke ich lasse die manuellen Kurbeln und begnüge mich mit den 13ern ;)


    Der nächste Mediamarkt ist leider 30km entfernt, werde aber mal hinschaun
    und das Angebot durchschaun!


    Cakedrummer
    Im Normalfall fängt ein 13cm-TMT bei 5-6000hz zu resonieren an.
    Dies äussert sich in einer Spitze im Frequenzgang von bis zu 12db
    und verzögertem Ausschwingen.
    Wenn dann die Trennung jedoch erst bei 6000hz ansetzt und dann auch
    noch mit einem so flachen Filter (6db/oktave) werden diese Resonanzen
    praktisch überhaupt nicht unterdrückt.
    Das zeugt nicht gerade von Qualität, wenn sooo billige Bauteile in der Weiche verbaut werden.
    Das mit 6db/oktave bei 6000hz war übrigens auf ein 13er BullAudio-System für unter 60€ bezogen.


    MfG Steve

    Weil ich das Doorboardmäßige nicht aus Plastik, sondern aus
    halbwegs dickem MDF machen muss/will.
    Mit nem 13er wirds schon reichlich knapp, bequem das Fenster aufmachen zu können.
    Möchte nicht wissen, wie das bei nem 16er ausschaut ;)
    In punkto Serienmäßige Einbauplätze ist der Fiat leider unter aller Sau :tongue:


    MfG Steve

    Hi,


    nach bestandenem Führerschein vermachen meine Eltern
    mir einen Punto 176 Baujahr 1995 :tongue:
    Bin im Car-Hifi-Sektor Anfänger, es können
    also ein paar komische Fragen vorkommen ;)


    Raus muss:
    2 87mm Breitbänder vorn
    2 100mm Breitbänder hinten
    Uraltes Pioneer-Radio


    Rein kommt:
    AXX1010 in Fabians schneller Kiste (20l, Abstimmung ~45hz)
    Blaupunkt BMX 240, solider Verstärker
    Echte Leistung: 2x20W + 2x50W (1x100W gebrückt)


    Ergo suche ich noch:


    -Ein Radio... Kriterien:
    unter 100€ Preis,
    1 Eingang, mind. 1 Vorverstärkerausgang, optimal jedoch 2!
    CD-Laufwerk mit MP3-Funktionalität
    gute Bedienbarkeit
    Meine bisherigen Kandidaten:
    Pioneer DEH 2900 MP 77€
    Pioneer DEH 3900 MP 99€
    Blaupunkt San Diego MP 27 89€
    Wobei bei dem Blaupunkt-Radio anscheinend noch ein Adapter für 13,99€ gebraucht wird,
    welcher alle Vorverstärkerausgänge in Cinch ausführt.


    -Ein Frontsystem... Kriterien:
    maximal 13cm Durchmesser
    Komponenten-System
    möglichst tiefe, steile Trennung
    (wenn ich 6000hz mit 6db/oktave lese wirds mir als Home-Hifi-Narren schlecht 8o )
    Mein Kandidat:
    Helix Blue 52 55€
    13er Kompo-System, 12db Trennung bei 4000hz


    -Verkabelung:
    Was benötige ich?
    5m Powerkabel, reichen 10mm² oder doch 20?
    1m Massekabel
    Sicherung, reichen 40A?
    1 Cinch-Kabel (Pioneer) oder 2 Cinch-Kabel (Blaupunkt)
    2 Y-Kabel (Pioneer) oder 1 Y-Kabel (Blaupunkt)
    2 mal 5m Lautsprecherkabel, 1,5mm² oder 2,5mm²?


    -Dämmung:
    Türe etwas mit Bitumenmatten ausm Baumarkt auskleiden.


    Möchte das System möglichst preiswert aufbauen,
    Maximalpegel sollten 100db drin sein, lege aber eher mehr Wert auf Klang.


    Als Shop gefällt mir www.caraudio-versand.de recht gut, da günstige Preise und bei einem versandkostenfreien Produkt insgesamt
    keine Versandkosten mehr anfallen, Wertung bei geizhals im sehr guten Bereich.


    Einbauplan:
    Sub + Verstärker im Kofferraum.
    Radio... klar, im Radioschacht!
    Power und Cinch+Lautsprecherkabel mit ausreichend Abstand verlegen.
    Hochtöner am originalen Einbauschacht der 87mm-Breitbänder.
    Und für den 13er werde ich ein kleines Doorboard aus MDF basteln, in der Art:


    Nun seid ihr dran ;)


    Welches Radio?
    Welches Frontsystem?
    Verkabelung:
    Werden für meinen Fiat Punto 176 (55S) Baujahr 1995 Adapter nötig? (Antenne, Strom,...)
    Anregungen zum Einbau? ;)


    Vielen Dank im Voraus schonmal für eure Hilfe!


    MfG Steve

    Danke für die Antwort :)


    Dann werde ich mich mal beim örtlichen Händler erkundigen,
    was die an Radios zur Verfügung haben...


    Bilder vom Einbauplatz kommen morgen, schon bisschen dunkel und Digicam muss noch aufgeladen und vor allem rausgekramt werden :tongue:
    Is ein ziemlich verzwickter Einbauplatz...
    Doorboards sind schlecht zu installieren, weil:
    1. Auto meiner Eltern ;)
    2. Die, die ich schon im Internet entdeckt habe, gehen nur mit elektrischen Fensterhebern
    3. Keine Erfahrung im Basteln mit GFK.
    Aber wenn kein Weg daran vorbeigeht... :rolleyes:


    Zum Thema Einbau... der Nachbar meines Freundes sollte für eventuelle Nachfragen
    zu Hilfe kommen können ;)
    Leider wohne ich in der südöstlichsten Ecke Deutschlands, Giessen is denke ich
    ein paar Kilometerchen entfernt^^


    MfG Steve

    Hi,
    will in unseren schnöden Punto 176 (Baujahr 1995)
    eine akzeptable Anlage einbauen.
    Vorhanden sind:
    Verstärker: 2 Blaupunkt BMX 240 (2x 40watt + 2x80w, gebrückt 1x160w)
    Sub: Raveland AXX1010 in Fabians schneller Kiste oder wahlweise im Zebulon-Gehäuse,
    (siehe www.uibel.net unter baupläne) welcher tiefer abgestimmt ist.
    Radio: Pioneer KEH M5002 SDK
    Uralt-Radio mit Kassettendeck und aufgedruckten 4x25w :rolleyes:
    ---> Muss was neues her!
    Speaker: Vorne, sowie hinten jeweils 2 87mm Koaxe, Werksausstattung :tongue:
    ---> Neu! :)


    Nun zu meinen Fragen:
    1. Welches erschwingliche Radio taugt was?
    CD/MP3 sollte vorhanden sein, 1 besser 2 Vorverstärkerausgänge.
    Preisvorstellung: 80€, höchstens 100€


    2. Frontsystem:
    Die Einbauplätze sind suboptimal.
    Direkt unter der Frontscheibe sind die Lautsprecher im Armaturenbrett eingebaut.
    Eine andere Größe als genannte 87mm sind nicht einbaubar ;(
    Doorboards sind tabu, ist das Auto meiner Eltern :rolleyes:
    Welche 87mm (!) Lautsprecher gibt es, die den Bereich von ~100 - 20kHz wiedergeben können?
    Eine schnelle Recherche im Internet brachte nichts brauchbares zu Tage... leider.
    Ich denke, dass es durch den genannten Einbauplatz
    zu einem Horneffekt zwischen Windschutzscheibe und Armaturenbrett gibt... was das ganze noch schwieriger macht!
    Preisvorschlag: möglichst nicht über 60€


    3. Allgemeines zum Einbau.
    Da ich Car-Hifi-Neuling bin, mich aber bereits mit Home-Hifi-Lautsprecher-Selbstbau beschäftigt habe,
    würde mich interessieren, was es noch beim Einbau zu beachten gibt!
    Welche Kabel etc werden gebraucht und zu welchen Schwierigkeiten kann es beim Einbau kommen?
    (Vielleicht auch bekannte Problemstellen beim Punto 176 bekannt?)


    Das geplante System soll keine allzuhohen Maximalpegel fahren können,
    sondern einfach nur angenehmes Hören ermöglichen.
    Für ein bisschen Bum-Bum sollte der Sub bei Bedarf reichen ;)



    Vielen Dank fürs Lesen, freue mich auf eure Antworten!
    MfG Steve

    Hi,
    will meine Magnat Monitor 110 verkaufen.
    Sind etwa einen Monat alt und waren als Übergangslösung für meine Anlage geplant!
    Leider hatte eine der Boxen einen kleinen Schaden (schon vor dem Kauf), sind also frisch aus der RMA und voll funktionsfähig!
    Rechnung und OVP vorhanden!
    Haben für die Größe einen erstaunlich ausgewogenen Sound meiner Meinung nach, müssen aber jetzt Standboxen weichen ;)
    Farbe ist schwarz!


    Herstellerangaben:
    Prinzip: 2-Wege Regalbox
    Impedanz: 4-8 Ohm
    Frequenzbereich: 45 - 32.000 Hz
    Empf. Verstärkerleistung: >20 Watt
    Bestückung: 110 mm TT, 15 mm HT
    Maße (B x H x T): 145x235x200 mm
    Nennbelastbarkeit: 50 Watt
    Max. Belastbarkeit: 100 Watt


    Preis: 50€ inkl Versand


    MfG Steve

    Hab das selbe Gehäuse (nur mit 19er MDF, Innenmaße etc gleich), nur mit besagtem AXX1010.
    Betrieben wird er mit einem Mivoc AM80 (genau wie Febb, hat er anscheinend vergessen zu erwähnen :D )
    Wir haben uns anfänglich beide die "schnelle Kiste fürn AXX1010" von Fabian zusammengebastelt (+ Kammer fürs Aktivmodul), wollten aber nach Unterredung im ICQ mal was neues ausprobiern ;)
    Der Bass reicht allemal, bis auf leichte Portgeräusche sauberer Bass bis in recht hohe Pegel und geht bis auf 30hz runter (dann kommt der Subsonicfilter des Mivoc zusätzlich zum tragen), bei Bedarf auch geschlossen betreibbar, dann etwas leiser und trockener, aber ohne Nebengeräusche.
    Spielt musikalischer und angenehmer als das erste Gehäuse (von Fabian), aber etwas leiser ;)
    Den direkten Vergleich mit dem Mivoc AWM 104 habe ich jetzt nicht, aber da es sozusagen der Nachfolger des AXX ist und die Daten sehr ähnlich sind, dürften zwischen den beiden Chassis eigtl keine großen klanglichen Unterschiede zu erwarten sein...

    gibt es sonst noch irgendwas zu beachten?
    Belastbarkeit usw...


    Hab mal n bisschen recherchiert und die 2 gefunden:


    Spule


    Elko


    taugt das was?


    wo könnte ich die sachen noch bestellen? (wenn möglich günstiger :tongue: )


    MfG

    hi...


    habe mir jetzt zu meinen beiden Magnat Monitor 110 nach Fabians Anleitung ne kleine Kiste mitm AXX1010 gebaut (Aktivmodul: Mivoc am-80).
    Verstärker ist ein Denon PMA-720.


    Nun spielt ja der Subwoofer UND die Satelliten unter 100hz, die Sats übersteuern nur ziemlich schnell :(


    Bin noch ein Neuling im Thema Hifi, mit den Grundbegriffen kenne ich mich aus und bin auch gern bereit mal selber was zu bauen :D


    Nun will ich die Sats mit einem Hochpassfilter bei etwa 100hz trennen (zwischen 80 und 120 würd mir passen...). Im Verstärker ist nichts derartiges eingebaut, der Subwoofer bekommt vom 2. Ausgang des Verstärkers die Signale (Tiefpass ist im AM drin), die Sats sind am 1. Ausgang angeschlossen.
    Nur wie soll ich das am besten bewerkstelligen?
    Kann man den Filter direkt in das Lautsprecherkabel einbauen? (brauch ich ja 2 dann ?( )


    Vielen Dank für eure Antworten ;)


    €dit: nach laaanger Suche im Internet hab ich n kleines, aber feines Programm namens BassCAD gefunden.
    Dieses sagt mir, dass ich einen 330yF-Kondensator benötige und eine Spule mit 9,00 mH.
    Für welche Spannung soll der Kondensator geeignet sein? Wo bekomme ich die Spule her? Kondensator in die +-Leitung ein löten und Spule zwischen die 2 Kabel?