Beiträge von tretmine

    Hey!


    11,5 Jahre nach meiner Anmeldung und 6 Jahre nach meinem letzten Beitrag hab ich hier wieder zurück gefunden. :D


    Also um zum Thema etwas zu sagen: Gerade Foren kommen doch meines Erachtens wieder in Mode. In Facebook sind zu viele Schwafler und eine gewisse Anonymität ist bei manchen Themen auch gewünscht.


    Das Problem beim CarHifi ist doch das, dass viele Jugendliche heute ihre Autos nicht mehr umarbeiten wollen. Die originalen Anlagen sind besser geworden und eine "dicke Anlage" ist auch nicht mehr so wichtig. Weiter ist heute bei vielen Autos der Einbau auch weit schwerer als in meiner Jugend der beliebte Golf 2 und Corsa B.


    Mit 32 und, ich gebe es zu, Dacia-Fahrer, muss ich auch heute sagen, dass mir andere Themen wichtiger sind als der durchaus passable Klang. Viele sind älter geworden, wenige kamen nach. Ich verstehe heute, warum Bretty damals aus dem Hifi-Forum von einem auf den anderen Tag einen Schlussstrich zog. Und es ist auch verständlich, warum ich vor ein paar Wochen kein AutoHifi-Magazin mehr in der Auslage gefunden habe.


    Begeister deine Besucher der Seite. Was macht das Hobby Autohifi interessant? Zumindest damals hat mich die Technik beeindruckt, die Einbauten und der Klang. Es war schön zu lesen wie das physikalisch funktioniert. Wie die Technik aus 12v ein Signal verstärkt. Was eine Class A, B und D/T ist. Was Psychoakustik ist.... Welche verschiedenen Techniken es gibt um ein Signal in Schall umzuwandeln.


    Mein Vorschlag daher ist: Die Leute müssen eben wissen, warum sie deine Seite aufsuchen sollen. Zur Inspiration? Zum theoretischen Wissen nachschlagen? Zum Lesen von Bewertungen? Für Tipps in der Praxis? Für gute Howto's (Youtube lockt bei guten HowTos sehr viele Besucher an!)?


    Wie wäre es mit guten HowTo's auf Youtube mit Link auf das Forum?


    Gruß
    Philipp

    Hey!:-)


    Ich wollte eigentlich nur mal wieder hallo sagen, nach so einigen Monaten bzw. ja schon Jahren Abwesenheit von dem Forum und auch dem Hobby. Freut mich, dass ich hier noch manche bekannten Usernamen lese! Das wars eigentlich auch schon. Mehr wollte ich garnicht!


    :D :D :D


    Gruß Philipp aka tretmine

    Ja klar ist das mit versichert. Aber ich muß meine Versicherung ja irgendwie nachweisen das die Sachen auch bei mir verbaut sind.


    MfG;


    Dirk

    Ich habe es dir schon mal im hifi-forum geschrieben: Wenn du diese Kopien bei der Versicherung als "Beweis" einreichst, dass das Zeug bei dir verbaut war, dann wird die Versicherung dir keinen Cent zahlen und evtl. diesen Vorgang in eine Revisions-/Betrugsabteilung weiter geben. Wie gesagt: Plumper Versicherungsbetrug wird genau so gemacht.


    Rufe deinen Vertreter an und bitte ihn deine installierten Geräte zu protokollieren. Dann hast du in keinster Weise nachher mit deiner Versicherung Probleme. Sonst liegst du nachher in der Beweispflicht und hast nur ein paar kopierte Quittungen. Da wünsch ich viel Spass damit...


    MfG Phil

    "verkauft werden 2! Radios, eins sollte Notfalls als Ersatzteilspender dienen, bei dem ist jedoch der Remote defekt, da liegen IMMER 12V an"


    Also 200 EUR insg. oder 100 EUR für beide?


    Ein Kumpel sucht noch nen gutes Radio.


    MfG Phil

    Hey Olli! Wie gehts?


    Naja, weiß auch nicht so genau... Für mehr als ein Forum reicht es zur Zeit nicht mehr. Zur Spitzenzeit waren es ja mal 4-5 Foren gleichzeitig ^^ (Nur Hifi-Foren...). Bin beruflich arg eingespannt. Aber lesen tue ich hier immer noch viel. :) Nur nicht mehr schreiben.


    Aber da ich bald hoffentlich mehr Zeit haben werde, könnte es wieder öfters vorkommen, dass man mich hier liest. Erst recht, weil mir das epicenter schon irgendwo am Herzen liegt. *Schnulz* =)


    MfG Phil

    Sorry,


    aber ich finde das wirklich hart...
    Ich hasse es, wenn ich etwas kaufe und nachher feststellen muss, dass es nicht das ist, was ich wollte. Ob es funktioniert oder nicht ist mir dabei wurst. Und wenn ich sehe, das ich ein Anschlusskit, was meiner Meinung nach aus Kupfer bestehen sollte, gekauft habe und später feststelle, dass es sich um Alugemisch handelt, dann bekomm ich die Krätze!


    Ich gebe lieber auch 5-10 EUR mehr aus. Und wenns sein muss auch das Doppelte. Nur will ich am Ende auch das in der Hand haben, was ich auch kaufen wollte. Wenn sie es stecken, dann sollen sie es auch drauf schreiben! Dann ist es für den Otto-Normalverbraucher ersichtlich und ich kann mich dann einfach entscheiden. Evtl. würde ich sogar das Aluzeugs kaufen. Nur will ich es vorher wissen!


    Auf jeden Fall, danke für die "Warnung". Zum Glück habe ich noch einen ganzen Karton voll mit alten Kabelresten aus dem guten alten Kupfer. :)


    Das ist wie mit diesen Hybrid-Caps. So lange ich die Teile nicht von Innen gesehen habe, werde ich nicht mal dran denken, dass ich so etwas empfehle oder selbst kaufe. Aber das ist nen anderes Thema...


    MfG Phil

    Ali?


    Je mehr er bekommt, desto schöner spielt er. Eine Grenze kenn ich bisher noch nicht. Hab ihn auch bei 35L.


    Wenn sich Bretty nicht vom Hifi-Forum verabschiedet hätte, dann könnt ich auch da nachfragen... Der hatte den mit noch mehr Volumen betrieben. Nunja, falls du ihn mal irgendwo findest, dann sag ihm nen Gruß von mir und frag ihn wegen seinem Ali.


    MfG Phil

    Nein, das ist ein ganz normaler Anwender/Anwendungs-Fehler den eigentlich Programmierer immer durch eine Datenüberprüfung aus dem Weg gehen. Ist hier aber wohl nicht passiert. Und das hat nichts mit Windows zu tun.


    Das Problem ist hier, dass es eine Division durch Null gibt. Das ist mathem. nicht definiert und somit bekommt das Prog einen Error-Code zurück. Mit diesem kann es aber nichts anfangen und somit gehen bei dem Prog die Alarmglocken an und es bricht kurzerhand ab.


    Lösung:


    1.) SD umrechnen in cm² (aber das hast du wohl getan)


    2.) Re eingeben. Der will irgendetwas mit dem Widerstand Re berechnen (wohl die Impendanz Z)
    Einfach mal Re = 4 setzen und schon müsste es funktionieren.


    MfG Phil

    *blubb*
    Keine Ahnung mehr. Das ist schon so lange her.
    Also das obere ovale Teil kannst du auf jeden Fall wegmachen. Das hängt dan noch an den Kabeln für die el. Scheibenheber. Und dann findest du auch die anderen Schrauben um den ganzen Griff abzumontieren.


    Du musst, so weit ich das noch weiß, mit nem Schraubenzieher zw. Verkleidung und dem ovalen Teil und dann das raushebeln. Danach hängt das so leblos dran. Aber bitte sachte hebeln. Mehr weiß ich jetzt auch nimmer. Ist schon ein paar Jährchen her und ich bin erst wieder in 3 Wochen an meinem Auto.


    MfG Phil

    Zitat

    Ich denke es ist das beste, wenn man die untere Tasche ausbaut und da,auf der
    oginalen Tasche,wo der orginale Lautsprecher durchspielt einen Aufbau zu machen. Mit Distanzhaltern usw.Geht wohl am besten mit einem passenden Holzring, der dann mit GFK Matten befestigt wird. Natürlich sollte man nicht vergessen die Lamellen der orginalen
    Türtasche auszusägen, damit der Lautsprecher gut in die Tür spielen kann.


    Jop. Ich habe das so bei mir gemacht.
    Man kann die Taschen zersägen und einen Aufbau drauf machen. Den befestigt man dann mit Spax-Schrauben am Plastik. Das Plastik sitzt zum Glück relativ gut und fest wegen den vielen Schrauben drin. Ist es dir aber zu locker, dann kannst du auch noch direkt durch das Plastik in das Metall schrauben. Das geht hervorragend und relativ unsichtbar, wenn man Schrauben mit sehr flachen Köpfen nimmt und diese ganz in die Seite reindreht, die nach unten schaut und die die zu den Insassen-Füßen schaut (da hab ich sie drin).
    Oder man laminiert gleich die Rückseite. :) Ach ja: Und größere und stärkere Schrauben kann man in die vorhandenen Aufnahmen auch wunderbar reindrehen.



    MfG Phil

    Also ich habe selber 6-10 x 10.000uF indirekt vor meinem Radio. Eigentlich ist dies aber für meine Endstufe im Beifahrerfußraum gedacht. Habe aber noch daran das Radio angeschlossen.
    An sich kann ich sagen, dass es, wie schon oben gesagt wurde, die Einsteuerungen bei mir entfernt hat. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob es an den Kondensatoren lag oder an der neuen Verkabelung über die Endstufe direkt zur Batterie.


    Eine wirkliche Klangverbesserung hörte ich aber nicht.


    Und bevor du dir einen teuren Mundorf leistest, würde ich einfach ein paar größere Elkos und eine Platine kaufen. Im Endeffekt ist der Innenwiderstand absolut irrwitzig gering und eine große Pufferkapazität braucht man bei einem Radio ja eh nicht - wenn man überhaupt eine braucht (idR ja nicht).


    MfG Phil

    Zitat

    hallo. Danke für die Antwort. Hab es jetzt mit der Masse probiert und Tatsache es fließt eine Spannung zwischen einem rotem Kabel und der Masse des Autos. Doch der Strom fließt dann, wenn die Tür geschlossen ist, d.h. die Lampe aus ist.


    ?!? Bitte messe das nochmal ganz genau nach! Das klingt äußerst komisch.


    Sonst kann man das immer mit einem Relais ansteuern. Man sollte nur auf einen hohe Spulenwiderstand evtl. achten.
    Sonst kannst du das auch über die Innenraumbeleuchtung ansteuern. Du musst eben schauen, wo die Kabel von der Glühlampe nach unten in die Konsole gehen (gibt ja zum Glück nur wenige Wege durch die Säulen)


    MfG Phil

    Ok, eingeschlagen!


    95 €.
    Ich hole sie dann persönlich ab. Das Porto will ich mir sparen. :)


    Kannst du sie aber bitte vorher nochmal richtig laden?


    Adresse bitte als PM oder an kein_name(at)freenet(punkt)de . Da reden wir dann weiter, wie und wo. Evtl. bin ich aber nicht so oft online. Bitte um Gedult. Eine Antwort kann schon mal einen guten Tag brauchen.


    Danke! Ich glaube es ist für beide Seiten ein fairer Deal.


    MfG Phil

    Du hast sicherlich irgendwas am Relais vertauscht. Hast du einen Schaltplan für dein Relais? Weil ich hatte gestern auch erst 10mal mit dem Durchgangsprüfer ran müssen, bis ich eine wirklich komische Schaltungsweise von einem Kleinlastrelais verstanden habe.


    Schaltet das Relais wie wild hin und her? (Ohr einfach ranhalten) Weil dann schaltest du mit dem Öffner ausversehend den Steuerkreis (so doof es klingt) oder produzierst duch den Schaltkreis einen Kurzen im Steuerkreis... Somit fällt das Relais dauernd wegen dem Kurzschluss ab und zieht sofort wieder an, bis es wieder durch das Schalten einen Kurzschluss bekommt... usw, usf.


    Oder die Lüfter laufen weiterhin übers Remote und lassen die Spannung einbrechen. Oder du produzierst einen Kurzen im Remote.


    MfG Phil

    Also ich muss morgen mal meine Batterie ausmessen. Wenn es passt, dann hätte ich Interesse an _einer_ Maxxima.
    Bei Ebay bekommt man ne quasi-neue schon für 150€.


    Also 90 € und morgen gute Maße. Da würde ich sofort einschlagen, wenn sie nicht uralt ist.


    In welchem PLZ-Gebiet wohnst du denn? Weil beim verschicken müsste man noch schauen, wieviel das bei der Post kostet...
    Ich seber wohne im 74XXX-Gebiet.


    MfG Phil

    So, und jets schau mal auf das vorletzte Bild rechts unten. Da sind 2 große dicke silberne 4-Ecke. Sind Kondis. Die kannst du z.B. wegen dem Stecksystem rausziehen. (solltest du aber nicht tun. Dann gehen die Kanäle z.B. nicht mehr. -> das war bei mir der Fehler. )


    Und so sind überall Bauteile im Stecksystem eingebaut, welche einen Wackler haben können. Manche sind gelötet, manche gesteckt. Rüttel und drücke eben an jedem ein wenig.


    Sonst musst du mal schauen, ob irgendein Beinchen ein anderes berührt. Nur als Beispiel: Bei den grünen LEDs ist das nämlich sehr eng. Heute würde man das Pfusch nennen. Früher wars Improvisation. :)



    Der Schalter am Anschlussterminal ist imho zur Überbrückung des Remots auf Dauer-12V gedacht. Frage mich aber nicht, was das bringen soll. :D


    MfG Phil

    Hmmm... Ich weiß jetzt nicht, was du für ne AMA hast und welches Baujahr. Aber meine hat bei manchen Bauteilen eine Art Steckkastensystem. Mach mal die Plexi-Abdeckung weg. Dann siehst du es. Manche Bauteile stecken in solchen kleinen Kupferbechern.
    Da konnte man eben Weichen entwickeln, o.ä. damit machen.


    MfG Phil

    Gehen die 2 grünen LEDs bei den Transistoren an?


    Bei mir war es vor einer Woche so, dass sich ein Kondensator aus diesen Steckplätzen gelöst hat und ein Kanal aussetzte. Bis ich den Fehler gefunden hab, bin ich natürlich schwarz geworden.


    Evtl. ist ja auch bei dir ein Bauteil mit einem Wackler versehen. Einfach alle einmal nochmal reindrücken und ein wenig daran rütteln - falls du sie noch nicht alle festgelötet hast.


    MfG Phil