Beiträge von Twingo_Chris

    Da es nicht der Bestellung entspricht, würde ich mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen.
    Klär ab ob das Absicht ist und wenn du das Gerät behalten willst, dann solltest du mit dem Verkäufer klären, ob die Ersatzlieferung behandelt wird wie deine ursprüngliche Bestellung (Garantie/Gewährleistung, ist es ein neues Gerät?)
    Und kontrolliere was auf der Rechnung und dem Lieferschein steht!


    Wenn das Radio besser und teuerer ist : GZ ;)

    Ah, kurz zu Klärung:


    nur weil der Subwoofer eine Doppelschwingspule hat, benötigst du nicht automatisch mehr Kanäle.


    Hier ist eine Erklärung:
    Doppelschwingspuler anschließen?


    Also: die beiden Spulen des Subs Parallel schalten, dann kommst du auf die halbe Impedanz (2*4Ohm parallel = 2 Ohm). Die parallel geschalteten Spulen dann an zwei gebrückte Kanäle..


    Grüße
    Christian

    Ich finde die Produkte von JL auch unverhältnissmäßig teuer.
    Die Kochen auch nur mit Wasser.


    Frag die Händler direkt an, wenn Du eine andere Spulenkonfiguration haben wills.
    Wobei das alles bei 4 Ohm auch locker funktioniert... kann sogar sein, dass du keinen Unterschied zwischen 480W und 640W hörst.


    Grüße
    Christian

    Ich habe ich Dich missverstanden? Ich dachte Du hast eine AS x165.4 ?? ?( 
    Welche Endstufe hast Du denn für den Sub derzeit?


    Wenn Du eine X165.4 hast, dann kannst du kanal 3+4 brücken und hier einen Subwoofer mit 2 Ohm Impedanz dranklemmen.
    Dan leistet die Endstufe 640W an 2 Ohm mono.

    Ich hab es mir einfacher gemacht:


    PICT0093.JPG


    PICT0094.JPG


    Zitat

    Aber kann ich wirklich dazu ein Baumarkt Rohr nehmen?


    Mhm, ich habe es selber noch nicht gemacht, kann mit aber nicht vorstellen, dass es hier zu Strömungsgeräuschen kommt.


    Zum Subwoofer
    hier gibt es keinen ultimativen Tipp. Wenn Du die Möglichkeit hast hört Dir die Woofer an, oder -no risk, no fun- kauf auf Verdacht.
    Der XION ist sicher ein gutes Produkt, die gibt es ja schon was länger auf dem Markt.


    Zu Deiner Endstufe:
    Du könntest überlegen, anstelle einen Subwoofer mit 4 Ohm anzuschließen, einen mit 2 Ohm (bzw. Doppelschwingspule 2x4 Ohm) anzuschließen, da die Endstufe gebrückt 2 Ohm stabil ist (also 1 Ohm stabil pro Kanal).
    Vgl. http://www.hifi-music.de/shop/Audio-System-X1654 Wären 640W an 2 Ohm Mono :D


    Ach: ich habe bisher keine Dämmwolle oder ähnliches verwendet, kenne das aber nur von geschlossenen Gehäusen.
    Ich würde es erstmal weglassen.


    Grüße
    Christian

    Schlecht oder gut ist so eine sache.
    Optimaler weise sollte der Frequenzgang glatt sein, mit 20cm ist da ein "Buckel" drin (Überhöhung), d.h. bei dieser Frequenz ist der Sub lauter als bei anderen Frequenzen. Grundsätzlich stellt das aber kein so großes Problem dar und viele Hersteller bauen diese Buckel sogar absichtlich ein um die Kiste kleiner zu kriegen und vorallen augenscheinlich "lauter".


    Kann aber eben sein, dass es schlecht klingt, und Bassläufe sich unharmonisch anhören. Ein Kontrabass hat viele Frequenzbereiche in denen er klingt und da hört man dann bei Passagen sofort, wenn Überhöhungen drin sind.
    Aber dein Fahrzeug beeinfluss die tatsächliche Akkustig auch so stark, dass es eben nicht sein muss, dass es schlecht klingt.


    Das Beste ist, wie Kai schon sagte: Mit 34cm anfangen und dann mal nach und nach kürzen.
    Hör immer den gleichen Titel, dann kannst du besser einschätzen ob sich was ändert und ob du das auch hörst.


    Grüße
    Christian

    http://www.golem.de/news/parro…elkonsole-1211-95785.html


    In dem Artikel wir ein Produkt von Parrot angeküdigt: ein Multimedia "Autoradio" mit Touchscreen im Doppeldin Format und Androit Betriebssystem.
    Die Andriod Version ist zwar veraltet und das Produkt nicht ausgereift, aber der Ansatz an sich ist für die Zukunft interessant.
    Das Ding hat Navi, Video Ein- und Ausgänge, Cinch Ausgänge, USB Anschlüsse usw usf.


    Wenn man mal vergleich,was sich auf dem Mobilfunk/Tablet Markt in den letzten Jahren getan hat und das mit der Entwicklung der aktuellen Auto Radios vergleicht, kann man nur hoffen, dass hier endlich mal anständige Geräte als Konkurenz auf den Markt kommen.
    Wenn das Ding jetzt noch 60°C im Auto bei Sonnenschein aushält und Laufzeitkorrektur hat, wirds spannend.


    Oder gibt es bereits vergleichbare Produkte von den Namenhaften Herstellen?


    Grüße
    Chris


    //EDIT: Typo

    Welche Hochtöner hast du denn verbaut bzw. welches System?
    Und was gefällt dir nicht?


    Der Seb hat nen netten und richtigen Text geschrieben, aber ich hab da noch eine Ergänzung:
    Man kann das, wie alles im HiFi-Bereich, auf die Spitze treiben und ausrechnen, anpassen, korrigieren, filern ... aber eigenltich kannst du an deiner vorhandenen Frequenzweiche einen anderen Hochtöner betreiben, ohne dass hier groß was passiert.


    Eventuell verschieben sich Trennfrequenzen, eventuell passt die Abstimmung nicht auf den Hochtöner, eventuell ist die Trennfrequenz für den neuen Hochtöner zu niedrig und er könnte eventuell davon beschädigt werden.


    Passieren wir jedoch wahrscheinlich: nichts - der neue Hochtöner würde ganz normal funktionieren und du würdest Aabstimmungs-Unstimmigkeiten nicht hören. :wink:


    Aber ob dir das zu einem besseren Höhrerlebnis verhilft weiß ich nicht. Denn wenn die Frequenzweiche hoch und steil trennt oder Dir der Hochtöner zu laut ist oder ähnliches, dann kann dir das bei einem neuen Hochtöner genauso passieren.


    Mit etwas Glück kannst Du aber für kleines Geld ein paar schöne Hochtöner bei eBay gebraucht kaufen, aber auch neue Hochtöner gibt es schon zu akzeptablen Preisen.
    Als Anhaltspunkt: Seidenhochtöner mit 26-28mm sind schonmal eine gute Ausgangsbasis um einen wertigen Hochtöner zu bekommen.
    Vor einiger Zeit hat der Carpower DT-284 mal gepunktet mit gutem Preis und anständigem Klang.


    Grüße
    Christian

    Nachbar: "Und wozu brauchen Sie die Boxen und Verstärker in Ihrem Auto?"
    Ich: "Zum Musik hören!"
    Nachbar guckt mich verständislos an


    Zitat bei meiner letzten Einbausession und das passt zum DD im Corsa ;)
    Viel Spass und Grüße
    Christian

    Mam, also ich verstehe nicht ganz wo das Problem ist. Fehlt dir der Ansatz?


    Das Gehäuse ist begrenzt durch deinen Kofferraum.
    Hierbei musst du also berücksichtigen, dass Du das Gehäuse in den Kofferraum bekommst und aus raus nehmen kannst.
    Das bergenzt die Höhe, Breite und Tiefe der Aussenmaße (Trapetzform berücksichtige ich jetzt mal nicht). Somit hast du ein maximales Volumen, welches Du bauen kannst.


    Nun musst du überlegen wie viel Volumen du benötigst und wie die Gehäusemaße reduzierst um auf das gewünschte Volumen zu kommen (hierbei berücksichtigen, dass wir bei Aussenmaßen sind und du die Holzstärke vom Volumen abziehen musst, ebenso den Port und den Woofer).
    Was für ein Fahrzeug hast du denn?


    Grüße
    Christian

    Hallo,


    wenn du Lichtflackern oder ähnliche Probleme hast, dann wird ein Kondensator das Problem nicht lösen!!
    Wenn die Anlage einwandfrei läuft, dann bringt der Powercap keine hörbare Änderung, wenn Du Problem hast, kann er die nicht lösen.
    Also schmeiß kein Geld zum Fenster raus, ich halte von "CAPs" nicht viel.


    Bei Lichtflackern liegt es häufig an einer zu schwachen Starterbattrie oder an einem mangelhaften Massepunkt.


    Grüße
    Chris

    Das kannst du ganz einfach umrechnen:
    Portfläche ist Länge und Breite des Ports in cm²
    Mit der Portfläche kannst du jetzt einen passenden runden Port einbauen (den es nicht in allen Größen zu kaufen gibt) oder eben einen beliebigen eckigen Holzport bauen.
    Hauptsache ist, dass Portfläche und Portlänge dem Bauvorschlag entsprechen.


    Der Flächeninhalt eines Kreises entspricht A = pi * r²
    Wenn Du nach r umstellst, kannst du den benötigten Radius eines äquivalenten runden Ports errechnen.


    Grüße
    Chris

    Hallo,


    Es wär sehr hilfreich, wenn der Themenstarter einmal kurz auflisten würde, was er gekauft hat und wie er das ganze angeschlossen hat.


    Ob ein y-Kabel nötig ist hängt wie schon geschrieben von der Stufe ab, meine 6 Kanal läuft auch mit einem Signaleingang gebrückt einwandfrei.
    Hast du es mal ausprobiert, das Kabel nur an einen Kanal anzuschließen?


    Und noch eine Bitte in diesem Zusammenhang: Es wäre höflich wenn du Satzzeichen benutzen würdest und auch Groß-/Kleinschreibung macht deinen Text wesentlich besser lesbar.


    Grüße
    Chris

    Hallo Zarambo,


    Zitat

    Das Ergebnis soll so sein, dass ich alle Lieder, auch wenn es mal lauter ist,
    stöhr und verzerrungsfrei wiedergegeben werden.


    Mhm, also von deinen bisherigen Aussagen nach finde ich das ACR Angebot nicht so passend.
    Du weißt nicht, ob du einen Bass benötigst und beklagst das schwache Frontsystem, daher finde ich eigentlich du brauchst ein anderes Radio, eine kleine Endstufe und ein Frontsystem und keine Subwoofer, bzw. den vielleicht im zweiten Schritt.
    Das Radio berauchst du, damit du Cinchausgänge hast, die Endstufe, damit mehr Leistung für das Frontsystem da ist und das Frontsystem als Ersatz zum Seriensystem.
    Mit dem Radio oder der Endstufe kannst du dann erstmal bei 65Hz oder so trennen und dann geht das auch schon deutlich lauter!
    Allerdings wird deine Tür sich mit schäppern bedanken, wenn Du Pech hast.


    Das ganze lässt sich mit ein wenig Anleitung von uns oder direkter Hilfe ohne größere Probleme so einbauen, auch ohne Händler (denke ich).
    Das kommt allerdings darauf an, ob du das Serien Radio auch ohne Probleme tauschen kannst und ob ein neues Radio dann auch ohne CAN BUS Adapert funktioniert.
    Hier musst Du dich mal selber umhören, ich kenne den Jazz nicht. Im Netz gibt es hierzu sicher irgendwo Informationen, ansonsten müssen wir es ausprobieren.


    Zu den Kosten: Wenn Du auf Eigenbau setzt, dann kannst du natürlich sehr viel Geld sparen, ebenso bei der verwendung von gebrauchten Komponenten.
    Das Radio würde ich nebebei neu kaufen, hier ist eine Garantie/Gewährleistung meiner Meinung nach wichtig.
    Frontsystem und Endstufe kannst du bei eaby oder in den diversen HiFi Foren günstig bekommen, da bleibst du dann ohne Probleme unter 500€ und vielleicht bleibt auch noch etwas Geld übrig die Türen zu dämmen.
    Bleibt noch Kabelkram, Sicherungshalter und kleinzeug, kann man fast alles im Netz günstig erwerben, und auch mal in den Foren auf Nachfrage aus den Grabbelkisten der Leute.


    - Also ich hab bei eBay schon wertige Frontsysteme gebraucht unter 50€ weggehen sehen.
    - Einsteigerendstufen kann man mit etwas Geduld und wenn du auf die Optik nicht so viel Wert legst auch um die 50-100€ ansetzen.
    - Radio würde ich persönlich schon mindesten 150€ ausgeben, ehr 200€.
    - Stromkabel + Cinchkabel kannst du etwa 30€ rechnen, je nachdem was und wo du kaufst. Hier reicht einfache Qualität (<> Ramsch).
    - Lautsprecherkabel 15€
    - Sicherungshalter 20€ (ANL Sicherungshalter würde ich einem Halter mit Glaskobensicherungen vorziehen (wobei die auch funktioniert...))


    Bei den Einbauplätzen für das Frontsystem müsstest du mal ein Bild Posten, am besten mit ausgebautem Serienlautsprecher.
    Es gibt Lautsprecher für diese "ungünstigen" einbauplätze, welche besonders flach oder klein sind. Falls nötig müsste man aus sowas zurückgreifen.



    Fals dir das alles zu aufwändig ist hier noch eine Alternative:
    Eine i-soamp 4CX-S (4 Kanal, gibt es auch als 2 Kanal Version) oder etwas vergleichbares.
    Das sind kleine Verstärker, welche direkt mit dem ISO Stecker des Radio verbunden werden. Die Stromversorgung erfolgt über das Boardnetz, ein Stromkabel kann man alternativ verlegen. Der Anschluss der Lautsprecher erfolgt über die ISO Stecker, du betreist also alles über die Serienverkabelung.
    Dann kannst du dir das Serien Frontsystem mal mit etwas mehr Leistung anhören und wenn dir das nicht gefällt vielleicht mal eine anderes Frontsystem einbauen.
    Die Endstufe hat einen Fixen Hochpass bei 80Hz, wenn ich das richtig sehe, der hilft, dass dein Frontsystem entsprechend lauter geht.
    Allerdings fehlt dir dann das bischen Bass, welches das FS liefern würde.


    Wenn Dich das interessiert, würde ich mich mal durch die Datenblätter lesen und vielleicht mal einen Händler in deiner Nähe suchen.
    Vielleicht bekommst du auch von einem Online Händler adequate Beratung.


    Grüße
    Christian

    Hallo und willkommen im Forum,


    nur kurz zu den Preisen:


    Das JL System gibt es bereits ab 140€
    Der Preis für den Aktivsubwoofer ist ok.


    Zum Einbau - wenn ich das richtig verstanden habe muss folgendes gemacht werden:

    • Alte Lautsprecher aus den Türen ausbauen.
    • Neue Einbauen
    • Kabel für Hochtöner legen
    • Hochtöner einbauen
    • Frontsystem verkabel, Betrieb übers Serien (?) Radio
    • Aktivsubwoofer kommt in den Kofferraum
    • Strom in den Kofferaum legen
    • Sicherungshalter montieren
    • Alles anschließen


    Material + Einbau 770€


    Also 360€ für den Einbau ist kein Schnäppchen, aber ich würde von etwa 10 Stunden Arbeit ausgehen, wenn die Leute sauber arbeiten
    Wenn Du es selber nicht kannst oder keine Zeit dafür hast, wirst du diese Dienstleistung wohl in Anspruch nehmen müssen.


    Zum Material:
    Also ich bin kein JL fan, ich finde die Sachen unverhältnissmäßig teuer.
    Weiterhin wirst du ohne Endstufe auch keinen großen Spass an dem System haben, denn das Radio hat keine ausreichende Leistung um die 16er zu beschäftigen.
    Viel lauter als das Serien System wird es nicht werden, der klangliche Gewinn wird vorhanden aber ehr gering sein.
    Du könntest hier durchaus etwas einfacheres/preiswerteres einbauen oder ein gebrauchtes System bei ebay oder aus den diverse HiFi Foren kaufen.


    Aktiv Subwoofer sind natürlich Geschmackssache, von 180W kann man bei dem geringen Volumen jedoch nicht viel erwarten.
    Hast du dir den schonmal angehört vl. in einem Demo Auto von denen?


    Was ist denn überhaupt deine Vorstellung?
    Was willst Du ausgeben?
    Wie soll das Ergebnis sein?
    Was willst du Ausgeben?
    Welche Musik hörst Du?
    Kommt ein Einbau in Eigenregie grundsätzlich nicht in Frage?


    Ich komme aus Duisburg und könnte dir hier und da sicher helfen, wenn meine Zeit es zulässt.


    Grüße
    Christian