Beiträge von Sneed

    Hat bei mir auch schon an der Front gedient. :-)


    Na wenn die schon gedient hat.. =) Ich hab mir die auf jeden fall mal bei Ebay gemerkt, hoffentlich wird die nicht zu teuer ^^


    Probehalber darf ich mir die "next Q24" von einem bekannten einbauen, erstmal besser als nichts. Aber vielleicht reicht die ja auch....... mal abwarten :D

    Hallo,
    für die Erweiterung mit ein wenig "Rearfill" in meinem Kombi, suche ich eine kleine 4 Kanal Endstufe...
    Ich stelle folgende Anforderungen:


    - Am betsen gebraucht / günstig
    - Leistung ab 50Watt RMS bis ~100Watt RMS



    Mit welche Stufen habt ihr gute Erfahrungen gemacht, im moment habe ich eine Signat RAM2 MK2 (2-kanal) wobei der 1. der beiden schon schlapp gemacht hat ^^

    Für den Aktivbetrieb wäre zuviel umbau nötig.


    - Zusätzliche Endstufe
    - Aktiv Weiche
    - 2 Leitungen für den Anschluss ziehen


    Der Hauptgrund ist, das das Fahrzeug im Sommer verkauft werden soll, deswegen soll auch der Aufwand beim tausch des HT gering gehalten werden. Für das neue Auto werde ich eine Aktive Lösung vorziehen, da der Mehraufwand bei guter Planung dann kaum auffällt!

    Ohne die Endstufe und deren Filter zu kennen, Tendiere ich zu 99,99% auf NEIN. Also du brauchst eine Frequenzweiche!


    Begründung:
    Die Endstufen die ich bereits in den Händen hatte, hatten alle feste Hochpässe von 80-110Hz bzw. variable Hochpässe von 40 - max 300-400Hz... Alles zu tief für einen Hochtöner!


    Falls die GTA 500 einen anderen Hochpass hat, stehe ich gerne für eine private belehrung bereit ^^



    P.S. Wen auf dem HT nur 120Watt steht und sonst nichts, wäre er mir sogar das experiment wert =) Genauso wie die letzte Bassröhre bei MM oder wars Sat.? für 17,99... und einem Frequenzgang von 5-3000 Hz... Das arme teil hatte ganz schön die gretsche gemacht.. :D

    Ja, an eine art Impedanzanpassung habe ich auch schon gedacht, allerdings reichen meine Kenntnisse im Bereich der Hochpassfilter nicht aus. Bin zwar Mechatroniker, aber so ein Bereich wurde in der Berufsschule auch nur wage angesprochen ^^



    Wie kann man die Impedanz anpassen? Weil, der Widerstandsverlauf beim HT ist ja Frequenzabhängig.... somit werde ich ja mit einem reinen Ohm'schen Widerstand wohl keinen erfolg erzielen... ^^

    Hallo liebe Gemeinde,
    ich spiele mit dem Gedanken meine bestehenden Hochtöner gegen andere zu tauschen.
    Allerdings ist die Anschlussimpedanz mit 6Ohm angegeben (Trennfrequenz 3,5kHz, 12dB/Okt Flankensteilheit)...


    Wie verändert sich das Trennverhalten des Hochpasses wenn ich einen HT mit einer Imdedanz von 4Ohm anklemme? Die Frequenzweiche liegen bei mir im Radioschacht versteckt in der Mittelkonsole, deswegen soll der Aufwand zum tausch der Frequenzweiche vermieden werden....



    Gruß Sneed

    Optisch ist das Gehäuse sehr schick geworden. Ich versteh nur nicht ganz warum der an 'ner Schraube pfeift, der Gummimantel um den Korb müsste doch trotzdem den Sub sehr gut in seiner Umgebung abdichten, oder?
    Mein vorschlag um das pfeifen zu beheben (improvisatorisch)....:


    - Schraube heraus drehen, mit silikon etc ein wenig ausspritzen abdichten soweit man an das loch kommt und versuchen die Schraube gerade zu versenken.


    Wäre zumindest mein Ansatz =)




    Gruß Sneed (Der der 2 TS-W 121 SPL im Smart und nun im Keller hat)

    Hallo,
    wegen meinem bevorstehenden Umzug "rümpel" ich mal ein wenig meinen Hobby-Keller und somit alles aus was sich so angesammelt hat.
    Unter anderem Verkaufe ich folgende Artikel, falls Interesse besteht einfach mal per Mail anfragen:


    - Subwoofer Pioneer TS-W 121 SPL (2 stück)
    - Subwoofer von MB-Quart (kleiner geschlossener 25'er)
    - Endstufe Sinus Live SLA-1500
    - Raveland Lautsprecher X1538 altes Modell (1 Paar)

    Hallo, bin auf der Suche nach einem Radio im 2-DIN oder Doppel-DIN format...


    hab mir mal folgende Geräte angeschaut, die in meiner Preisklasse liegen:


    Clarion DUZ 388 RMP
    Clarion WXZ468 RMP
    Kenwood DPX 303
    Kenwood DPX 503U


    gibt es alternativen oder erfahrungen?

    Bei ~2oo Euro für den Sub würde ich nach gebrauchtem Equipment suchen, bei MArken wie Audio system, MTX und wie se alle heißen, da gibt es mehr als genug.


    Aber in erster Linie würde ich für den Sub weniger Geld planen und dafür Endstufe und Stromversorgung großzügiger zu ausfallen zu lassen.... Gute Endstufen und eine stabile Stromversorgung ist das a-und-o in sachen Grundlage für lauten Bass

    Finde auch das der Link zu Wikipedia teils zumindest ein kleinen Teil an Hifi-wissen vorraussetzt...


    Hatte den GT-4 in selbstgebauten Bassreflex gehäusen, also nie den originalen.... Klanglich konnte der nichts, garnichts, auch nach mehreren missglückten Abstimmungen nicht. Druck.. Naja.... mit der richtigen Endstufe arbeitet so fast jeder Sub ordentlich :tongue:

    Aber bevor du dir eine Anlage zusammenstellst, lass dich in Bezug auf deinen Musikgeschmack, dein Vorhaben und dein Budget beraten. Denn die ersten 2 Sub's die du rausgesucht hast :urgs:


    Du weißt sicherlich was ich dir damit sagen will :whistling:

    Ja, alle 3 Bauarten sind NUR für Bass, sprich für das Frequenzband unterhalb von 80-100Hz.


    Meine Definition richtet sich jetzt NUR auf das Gehäuse nicht auf den verbauten Lautsprecher:


    Numer 1 scheint ein geschlossenes Gehäuse zu sein, der Wirkungsgrad ist okay. Klanglich dürfte es das beste sein.


    Nummer 2 ist ein Bandpass 4. Ordnung, der Wirkungsgrad ist je nach Abstimmung der höchste der 3 Gehäusearten, Klanglich das was warscheinlich am besten auf das Fahrzeug abgestimmt werden sollte.


    Nummer 3 ist ein Bessreflex Gehäuse, der Wirkungsgrad ist höher als bei dem geschlossenem. Klingt für meinen Geschmack aber besser als der Bandpass. (ich habe beim Verhältnis aus Klang und Druck mit dem Bassreflex die besten Erfahrungen gemacht)


    Gruß
    Tilo