Beiträge von Alain

    Hallo,


    Pingelig bin ich auch, aber das Problem ist dass ich den LS nicht gegen das Wasser schützen kann.


    Es ist ja auch ganz normal dass Wasser in die Tür läuft, die paar Tropfen am Teppich machen ja auch nichts.


    Aber meine Frage war, wie verhält sich das MDF und ist der LS dafür gemacht?


    MfG Alain

    Hallo,


    Ich habe schon mal geschrieben, glaub ich, dass Wasser aus der Tür an die innere Unterkante der Tür gelaufen ist. Ich habe damals alles gecheckt und festgestellt, dass das Wasser zuerst innen an der Folie entlang und dann, an einer Stelle, wo keine Folie (mehr) ist, zwischen Türblech und MDF-Board (wo der LS montiert ist), reinläuft.


    Es handelt sich aber nur um einige Tropfen, man merkt es halt nur, weil die untere Türpappe mit Teppich bezogen ist, der das dann aufsaugt.
    Ich habe mir das damals von hinten und von innen angesehen, und da hingen auch einige Tropfen an der Membran.


    Ist das jetzt tragisch?


    Und das MDF war ein bisschen aufgequollen, wie wird das sich in Zukunft verhalten?


    Zum besseren Verständnis: Wo der Originallautsprecher war, also wo die grösste Oeffnung ist, habe ich die Folie ausgeschnitten und ein MDF Brett mit der Tür verschraubt, das ganze nachher mit Heisskleber usw. abgedichtet. Von hinten tropft es allerdings gegen den LS und das Board, und einige Tropfen finden anscheinend immer noch den Weg zwischen Board und Blech ins Innere. Wenn die Tropfen sich an der Kante befinden, nimmt das MDF das Wasser dann etwas auf.


    Das war aber jetzt kompliziert ;)


    MfG Alain

    Hallo,


    Zitat

    Wird die Masseverbindung auf seiten des Verstärkers durchtrennt, hat man dieses Problem nicht mehr, allerdings schirmt dann der Schirm u.U. nicht mehr ganz so gut, was aber ein kleineres Problem sein sollte


    Dies müsste ja dann bei mir der Fall sein, wegen diesen Sinus-Live Kabeln, oder?


    Zitat

    Mit Aufwändiger Lösung mein Physican alles Carhifi-relevanten Geräte (Radio, Antenne, DSP, Stufen, Wechsler,....) direkt an die Batterie anschließen und jeden weiteren Kontakt zur Karosse verhindern.


    Alles schonmal gemacht, hat auch nichts gebracht, war vor Jahren beim Twingo.


    Zitat

    Was soll ich denn jetzt noch tun? (Seb ich hab auch schon etwas mit gedacht, nicht dass du dich jetzt darüber wieder aufregst, dass du alles doppelt schreiben musst )


    Ich denk auch mit, keine Bange. Ich denk bald an nichts anderes mehr.


    Greetz Alain

    Hi,


    Also Plus vom Radio an die Batterie? Welches Plus denn?


    Und was mach ich genau mit meiner Antenne?


    Und was meinst du mit aufwendige Methode?


    Und die ganze Sache mit Schirm, Masse, Cinch, radioseitig auf Masse, verstärkerseitig abisoliert versteh ich trotzdem nicht.


    Sorry ?(


    MfG Alain

    Hallo,


    Leider versteh ich das nicht. Dann bräuchte man diese Masse ja gar nicht. Ich habe gedacht die wäre nötig als Vollendung des Signals. So wie die 2 Kabel an einem LS.Und dann hätte ich keine Musik auf dem Kabel wenn ich die abisoliere. Und Schirm = Abschirmung? Ich habe nämlich diese Kabel von Sinus-Live, da ist die Abschirmung anscheinend nur bei der HU angeschlossen und auf der Verstärkerseite offen.


    Ich versteh langsam nur noch Bahnhof.


    Wenn ich jetzt die Masse des Cinch ans Radio lege, dann mach ich ja genau das Gegenteil von "am Verstärker abisolieren"....oder bin ich jetzt blöd?


    Und mein Auto ist neu, kann natürlich trotzdem eine Macke haben, aber dann sind es mindestens 2 weil beim Blinken knackst es auch. Vielleicht eine Masseverbindung an der Elektrik des KFZ?


    Aber danke erstmal


    MfG Alain

    Hi Marco,


    Auch ich habe gestern wieder mein halbes Auto auseinandergenommen, Masse(n) neu verlegt, Cinchkabel neu verlegt und mit 8fach Alufolie abgeschirmt.


    Resultat: Wie immer, nix!


    Das Limapfeifen bin ich losgeworden, glaub ich, nachdem ich den Antennenstecker richtig fest eingesteckt habe und das Radio dafür kurz rausgenommen habe.????
    Hauptsache weg. Bleiben nur noch das andere Pfeifen und das Knacksen beim Bremsen.


    Ich habe mittlerweile auch mal in anderen Autoforen rumgestöbert und mir ist aufgefallen, dass ganz oft der Rat, eine gute und gemeinsame Masse für die Geräte zu nehmen und die Cinch und Stromkabel getrennt zu verlegen nichts bringt, weil die Leute, die ein Pfeifen oder Knacken haben, dies sowieso schon berücksichtigt haben und das Pfeifen trotzdem haben.


    Manche behaupten auch, dass es hoffnungslose fälle gibt, wo ausser mit speziellen filtern nichts zu machen ist. Oder es sei markenabhängig (Headunit)


    Eins steht fest: Es pfeift bei sehr vielen Autohififans obwohl die sich ja im Grunde bestens mit der Materie auskennen müssten.


    Zitat

    Die Schirmung an der Stufe nicht auflegen, also eine Isolierschicht dazwischenlegen.


    Was heisst das denn bitte?


    Greetz Alain

    Hi,


    Ich habe nur 2 Geräte, mit gemeinsamer Masse.


    Was mich krank macht, ist vor allem, dass (letzte Woche) das Pfeifen vorne ohne Grund verschwunden ist und jetzt "ohne Grund" ein Knacksen an seine Stelle tritt.


    Ich könnte k***** 8o 8o 8o


    Ich werde natürlich nochmal die gemeinsame Masse wechseln. Aber viel Hoffnung habe ich nicht wenn ich ehrlich bin.


    Ich habe wie schonmal erwähnt vor etlichen Jahren dieselbe Sch***** in meinem Twingo gehabt. Alles wie es sein soll und doch Pfeifen. Damals habe ich sogar schlussendlich selber neue Cinch an das Radio gelötet, alles ohne erfolg. Irgendwann habe ich dann aufgegeben, und eins könnt Ihr mir glauben, das tu ich nicht so schnell.


    Bin ein zäher Bursche ;)


    Greetz Alain

    Hallo,


    Heute morgen hat mich mein Auto mit einem neuen Störgeräusch überrascht. :danke:


    Jetzt knackst es wenn ich auf die Bremse trete. Und wenn ich blinke. Ich trau mich gar nicht mehr die Heizung anzumachen oder sonstwas.


    Also entweder ich war letzte Woche taub, oder es hat sich über Nacht irgendwas verändert. Gestern war das definitiv noch nicht da.


    Kann ich davon ausgehen dass das Knacken dieselbe Ursache hat wie mein liebes Pfeifen, was ich auch noch nicht behoben habe?


    Sollte das nicht ein Wackler sein, weil es ja jetzt erst aufgetreten ist, obwohl ich gestern die Anlage nicht angerührt habe?


    Ich habe jetzt noch gar nichts gecheckt, muss ja auch mal arbeiten, leider.


    Mir ist so langsam zum ;( zumute


    MfG Alain

    Hi,


    Gebt mir doch mal ein paar Beispiele für CDs die man nehmen kann um eine Anlage einzustellen, also solche die sich dafür besonders gut eignen und auch meinem bescheidenen Gehör es ermöglichen, das Beste aus der Anlage rauszuholen.


    Unabhängig vom Geschmack, ich höre sowieso querbeet.


    Greetz Alain

    Hi,


    Kann mir mal jemand in ein paar Worten erklären wie man lötet?


    Ich hab das auch schon mal gemacht, allerdings mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.


    Was ich im Grunde genommen nicht weiss, ist, wo man was wie lange hinhält und wie und wo man das Lötfett einsetzt.


    Ich müsste mal kurz ein Kabel mit nem Pin von nem Relais verbinden.


    Greetz Alain

    Hi,


    Ich habe oft das Gefühl dass die Musik zu betont (oder zu laut) von vorne rechts kommt, obwohl der LS ja weiter weg ist.


    Ich nehme an dass das an dem grossen offenen Raum liegt, der durch nichts versperrt wird.


    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen und habt Ihr was an der Balance gemacht?


    MfG Alain

    Hi,


    Ja, läuft aussen am Fenster lang und dann in die Tür. Ist aber anscheinend ganz normal. Macht ja auch nichts solange man die Folie in einem Stück lässt.


    MDF war noch nicht sooo doll nass, und da wir hier von meinem Cabrio reden, ist es jetzt klar dass ich es unterstelle. War ja auch so geplant, nur hatte ich jetzt meinen kleinen Italiener lange in der Garage wegen der Anlage. Jetzt ist es wieder umgekehrt.


    Hoffentlich ist der Punto dicht :baby:


    P.S: Was macht dein FS ?


    Greetz Alain

    Hi Leutz,


    Also da war ich gestern doch mal wieder aktiv und habe die Verkleidungen runtergeschmissen. Es ist in der Tat so dass etwas Wasser an der Folie runterläuft wenn's regnet oder bei der Wäsche. In meinem Fall war es wohl die Wagenwäsche. Anstelle der Folie habe ich aber am Einbauplatz für den TMT ein MDF-Boardchen, und da lappt die Folie dann vorne über die Kanten drüber. Und da hat sich das Wasser einen Weg gesucht um an die Innenverkleidung zu kommen. Habe ich nun alles schön verklebt, isoliert etc.


    Allerdings hat das MDF auch etwas Wasser aufgesogen. Problematisch?


    Und die Lautsprecher bekommen auch im Falle eines Falles von hinten etwas Wasser ab, weil die natürlich ins Innere der Tür ragen. Auch problematisch?


    Was meint Ihr?


    MfG Alain

    Hi,


    Das habe ich gehofft.


    Wenn alles wieder trocken ist, kann ich ja versuchen, die Tür von aussen abzuspritzen und die Ursache so zu finden.


    Und wieso sind denn nun die Stopfen unten in der Tür?


    MfG Alain

    Hallo,


    Ich habe den Verdacht, dass Wasser in mein Auto eindringt.
    Meine Frage zu der Schutzfolie:


    Diese schützt doch das Wageninnere vor Feuchtigkeit, und nicht vor Wasser. Es kann ja nicht sein dass diese Folie (die es früher ja so gar nicht gab) es ermöglicht dass die Tür bis unter das Fenster vollläuft und das Wasser dann von der Folie am Eindringen in den Wagen gehindert wird. Das Wasser würde ein noch so winziges Loch nutzen und dann doch reinlaufen.


    Das Wasser läuft doch zwischen Fenster und Dichtung in die Tür und läuft dann unten ab, durch Löcher am Bodenblech der Tür. Wenn diese verstopft wären, dann könnte das Wasser steigen bis zur Höhe der ersten Oeffnung des Innenblechs der Tür, und dann überlaufen zwischen Innentürblech und Innenverkleidung (Türpappe). Dann hätte man Wasser im Wagen.


    Soweit richtig?


    Ich habe aussen am Bodenblech der Tür Löcher, die mit Gummistopfen geschlossen werden. Ist es so dass das Wasser dort zwar hinaus, aber nicht hinein kann (soll), sonst machen die Löcher (mit den Stopfen) ja keinen Sinn?


    Fakt ist dass der untere Teil meiner "Türpappe" aus Teppich besteht und dieser ganz unten an der Kante patschnass ist. Habe ich aber eben erst nach dem Wagenwaschen gemerkt. Hat natürlich auch kräftig geregnet die letzte Zeit.


    Bitte klärt mich mal auf. Vielleicht muss ich dann nicht wieder alles demontieren.


    MfG Alain

    Hi,


    Ich werde mal versuchen, dir mit dem zu helfen was ich so weiss.


    Ich wundere mich darüber dass im Skoda ein 3-Wegesystem eingebaut ist. Ist der Mitteltöner denn auch in der Tür selbst? Und dann mit dem Hochtöner zusammen?
    Normalerweise sitzen die 10er oder 8er mit den Hochtönern im A-brett.


    Ich bin ja auch nicht Experte, aber hier wird meistens von 3-Wegesystemen abgeraten. Wenn du ein 16er Kompo verbaust, dann hast du viel mehr Auswahl, und dem Klang wird es nicht schaden. Da zählt dann eher die Position des Hochtöners.


    RRM ist ok, viel Platz wird das sowieso nicht nehmen. musst halt die mulde dämmen, eventuell einen doppelten Boden basteln und in der Höhe einige cm verlieren. Dürfte aber nicht tragisch sein. Der Woofer muss natürlich dann für eine RRM von der Charakteristik passen. Das Volumen kannst du ja ermitteln, die Höhe messen. Das ist ja dann ein geschlossenes Gehäuse.


    Praktischer, denke ich mal, ist es, die endstufe für den Sub nicht in der RRM unterzubringen, schon alleine wegen den Einstellungen am Amp, oder wenn mal was ist...


    Also brauchst Du im Prinzip "nur" eine gute 4-Kanalendstufe, die du ja dann unter dem Fahrersitz unterbringen kannst. Damit kannst du alles antreiben, Sub mit Kanal 3+4 in Brücke.


    Für die Wahl der Komponenten lass ich mal die anderen vor.


    Greetz Alain

    Hi,


    Aux-In Kit???


    ich wollte nur den Aux-In Eingang benutzen, und zwar ohne irgendwelchen Zusatz.


    So wie wenn du Earphones-Ausgang vom Laptop an Cincheingang von Stereoanlage hängst.

    Hi,


    Zitat

    Hm, ich bleib bei der Lötstelle oder dem Cinchkabel. Aber ich drück dir die Daumen, dass es der Antennenstecker war und du jetzt Ruhe hast.


    Das zweite Pfeifen ist ja auch noch in Arbeit, das drehzahlunabhängige (wieder dieses Wort) Das werde ich wohl über den Gainregler eliminieren, weil es sowieso nur hinten auftritt und nicht wirklich sooo nervt wie das andere. Die hinteren LS werden ja im Prinzip sowieso über fader runtergedreht, dann mach ich das eben über den Eingang.


    Und dann pfeift es ja auch noch in meinem Cabrio. 8o


    Also, Langeweile hab ich grad nicht. Aber ich bin ganz zuversichtlich.


    Greetz Alain