Neuheit - Lederspray

  • Zitat

    Original von traxdata2
    Tja wenn ichs von nem Lackierer machen lass kostet es mich auch etwas.


    Gibts nen Vertrieb in Österreich? Sonst ist das Porto ja mehr wert als der Inhalt


    Ja wir selbst bauen doorboards, woofergehäuse.
    eigentlich alles was mit optischen tuning und leder zu tun hat.
    2 Sitze und türverkleidungen fangen bei minimum 1000 euro an und je nach aufwand bis zu 3000 euro bei einen sattler.
    Wir sind um ca. 50 % billiger und deshalb sag ich das, dass der Lack eine sehr gute alternative ist.

  • Zitat

    Original von traxdata2
    Tja wenn ichs von nem Lackierer machen lass kostet es mich auch etwas.


    Gibts nen Vertrieb in Österreich? Sonst ist das Porto ja mehr wert als der Inhalt


    Leider gibt es keinen Vertrieb in Österreich, das einzigste was ich Ihnen anbieten kann dass sie noch interessenten in Österreich finden um eine etwas größere Menge zu bestellen, dann können wir mit dem Preis noch runter gehen.

  • Hi, das gibbet schon lange.
    In irgend nem PC-Modding Forum war mal n Testbericht.


    Das Zeug soll wirklich gut sein und bei vernünftiger Lackierung auch sehrgut haften.


    Nur bei größeren Flächen soll der Effekt nicht rüber kommen.


    Die Lacken in dem Werbeclip nicht umsonst nur Kleinteile.


    @Traxdata: Falls du z.b. deine Türgriffe auch in Leder machen wolltest wäre das genau das Richtige. Für Doorboards eher ungeeignet.


  • Also wir hatten schon Kunden die es für Autos gebraucht hatten und bis jetzt waren alle begeistert.

  • Hat schon jemand mal probiert, mit diesem Lederoptik-Lack diverse Schäden an Softlack zu reparieren? Der Gedanke kam mir heute auf der Heimfahrt.


    Es gibt nämlich in vielen Modellen von Audi, VW, Porsche, Skoda und noch einigen mehr das Problem, dass sich der verwendete "Softlack" nach einigen Jahren anfängt abzulösen - und zwar auch an stellen, die massiv aufwendig zu ersetzen sind!


    Beispiel bei mir: Griffschale und Seitenbereich der Mittelkonsole.


    Ein Ersatz würde mich locker über 200€ kosten, und das ist es einfach nicht wert, um einen "Schönheitsfehler" zu beheben.


    Im Internet allgemein habe ich bisher keine Erfolge diesbezüglich finden können. Alle regen sich über dieses Problem auf, aber keiner kann wirklich helfen...