Heute bekam ich Post ......

  • Nachdem ich vor ein paar Wochen es geschafft habe meine TMT´s kaputt zu huben (Sauber bis Anschlag Schwingspule... deshalb verformung bis zum Exitus) sah es eigentlich lange Zeit so aus als kämen Lsp. aus israelischer Fertigung rein. Lange hin und her überlegt. Ansprüche meinerseits: Sehr belastbar, grosse Schwingspule, Hubreserven, eher mehr ne Pegelsau als ein Chassis das für den Wohlklang gedacht ist. hmmmmmmmmmmmmm :kopfkratzen:


    Dann fiel mir eine Marke ein die doch eher bekannt ist für ihre mehr auf Lautstärke getrimmten Sachen. Ganz "vorurteilsfrei" nach dem Motto: das kommt von denen, das muss sehr laut können.. :D Ein verheissungsvoller Kanditat war dann auch flugs gefunden und ich suchte dann nur noch nen günstigeren Preis. Auch das ergab sich schließlich und so wurde bestellt. Heute kamen sie mit kurzer Verzögerung an. Das erste Auspacken und befingern war zwiespältig.


    Negativ:
    Qualität und Verarbeitung sind so lala. Um die Dustcap (das ist keine Phaseplug, sondern eine silber lackierte aus dem Membranmaterial bestehende Dustcap) ist der Kleber stellenweise recht grobmotorisch aufgetragen. Der Korb ist nur aus Blech, aber wenigstens sauber entgratet. Generell scheint das Kleben nicht die Stärke dieser Manufaktur zu sein, denn auch am Magneten sind etwas unsaubere Verklebungen zu beobachten.


    Positiv:
    Die 38 mm Schwingspule wirkt schon mächtig in nem 16er. Eingewebte Litzen lasen ein Anschlagen dieser an der Membran beim Huben gar nicht erst zu. Membran und Sicke sehen gut aus und fassen sich auch gut an. Sehr stabil und da ist auch sauber eingeklebt. Das Membranmaterial ist Papier, beschichtet mit einem graphitähnlichen Pulver das sich wie Sandpapier anfastt. Der Antrieb, sprich der Magnet ist vollverchromt (wer braucht´s..) aber dafür sehr gross. 1,4 kg pro TMT ist schon nicht zu verachten bei nem 16er mit Blechkorb. 5,4 Tesla Antriebskraft für die "Elektroniker und Physiker unter Euch. Ach so und der "Würgegrad liegt mit 90 dB erstaunlich hoch für so nen Langhubchassis.


    Jetzt müssen die Dinger nur noch reinpassen, da bin ich mir wegen des grossen Magneten nicht so sicher und gehe gleich mal ne Passprobe machen.


    Achso.. ihr wollt Bilder sehen.. Bitteschön


      

  • Eieieiei... :D Das letzte Paket das ich bekommen habe war so groß das ich froh war es mit meinem 12 Tonner abgeholt zu haben..


           


    Der Wechsel war nötig geworden weil der bisherige Sub im Pegel einfach nicht mehr mit der Front mitkam...


    Die Entscheidung für den DD fiel nach einer sehr eingehenden Rumtesterei mit diversen anderen Subs. kein anderer jedoch war so sauber, druckvoll und auch laut wie der.

  • Nachbar: "Und wozu brauchen Sie die Boxen und Verstärker in Ihrem Auto?"
    Ich: "Zum Musik hören!"
    Nachbar guckt mich verständislos an


    Zitat bei meiner letzten Einbausession und das passt zum DD im Corsa ;)
    Viel Spass und Grüße
    Christian


    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d. h. du darfst sie kostenlos nutzen.
    Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
     ;)


    Klingt Mango-Metallic: Klick

  • Noch kurz ein Wort zum DD im Corsa.. seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr nett! ;) Schafft mühelos meinen "Wohlfühlpegel" im Auto. Das ist der Punkt an dem die Nasenflügel anfangen zu vibrieren und die Atmung wegen des Drucks auf den Brustkorb schwer fällt. :drueckt:


    Aber ich habe ja noch ein neues Spielzeug für daheim. Einen Plattendreher namens WEGA P 120 SH. Der Vinylklang und die ästhetische analoge Technik sind schon was feines. :love: