Frage zur Lautsprecherwahl im 190er/w201

  • Servus,


    ich habe (wieder) einen 190er den ich Sound-Mäßig etwas aufpeppen will. Vorn kommen in die original Einbauplätze Hochtöner eines Becker
    SP 130 X (wurde von Dynaudio gebaut, war damals ziemlich teuer, also vieleicht auch gar nicht schlecht) und die dazu passenden Tief/Mitteltöner
    in Doorboards.
    Da das nur 13er sind werden die bei tieferen Frequenzen nicht so arg viel bringen denke ich.


    Hinten sind in der original "wabbel" Hutablage zwei alte 16er Alpine Coaxe drin (leider defekt, kratzen, da schraub ich erst mal 16er Kenwood
    Koaxe rein, dann kratzt schon mal nimmer).


    Das ganze soll von einer Emphaser EA475 BASH befeuert werden (4 x 100 Watt RMS) Radio ist ein billiges Kenwood.


    Ich will aus MDF eine neue Hutablage bauen (hab das bei meinem alten 190er schon mal gemacht) die lässt sich gut mit dem Blech verschrauben
    da ist IMHO dann auch ausreichend Sicherheit gegeben.


    Eine Basskiste im Kofferaum scheidet aus verschiedenen Gründen aus, Platz und Aufwand/Leistung. "Früher" hatte ich nen 30er Kicker zuerst
    als Free-Air und später als Bass-Reflex-Kiste. Die Kiste braucht mir zu viel Platz und Freeair ebenfalls weil der 30er entweder nur mit Blecharbeit
    passt (will ich nicht) oder halt von unten mit ner Art Trichter was auch wieder Platz braucht.


    Ich hätte noch ein zweites Pärchen von den Becker das ich ins Heck setzen könnte, die alternative wäre die 16er Koaxe behalten.


    Hinten würde ich denke ich maximal 2 16er + 1 20er oder 25er in die Mitte oder insgesamt 4 16er unterbringen.


    Die 13er Becker habe ich, die 16er Kenwood Koaxe auch (könnte auch ncoh ein zweites Pärchen da sein), ich hab die nicht auf gut Glück ge-
    kauft, die liegen schon länger "am Lager" ist ne andere Geschichte (nur um dem zuvor zu kommen, das jemand sich fragt warum ich überhaupt
    frag wenn ich doch schon alles gekauft habe).
    Einen alten (aber ungespielten) 20er Signat Free-Air müsste ich auch noch haben.


    Mein Ziel, eine kleine ordentliche Anlage im Familien Auto die eben keinen Platz im Kofferaum verschwendet (der Amp passt hoffentlich
    unter die Rückbank) auf langen Streckenhören wir viel Hörspiele, wenn ich alleine Unterwegs bin möchte ich aber gerne auch mal aufdrehen
    können.


    Wenn jemand einen guten Vorschlag hat wie ich das ganze gestalten könnte (auch gerne eine Empfehlung für neue Komponenten) würde ich mich
    freuen.


    cu


    Johannes D.