Passender Woofer gesucht - 10-12", 500-600W/RMS

  • Hallo!


    Ich suche einen Subwoofer mit 500-600 W/RMS, 10-12" (25cm-30cm).


    Eine Lightning Audio S2.600.2 (alte Serie) soll dem Woofer die notwendigen Signale geben. Das Gehäuse sollte nicht zu viele Liter in Anspruch nehmen und der Woofer soll für sämtliche House-Musik-Varianten geeignet sein!


    Fällt jemanden ein passender Woofer ein?


    Danke!

  • Hallo MP5Samurai,


    ich könnte dir einen MAC AUDIO MAC ABSOLUTE 302 anbieten, der hat zwar nur 300 W RMS spielt jedoch auch in kleinem Gehäuse recht ordentlich, ist ein Allrounder. Ist ein 12" Sub mit 2Ohm Schwingspule. Ich habe den gleichen bei mir installiert und bin sehr zufrieden.



    Prinzip / DIN-Ø 300 mm
    Belastbarkeit RMS/max. 300 / 650 Watt
    Impedanz 2 Ohm
    Frequenzbereich 21 - 500 Hz
    Schalldruck 92 dB
    Außendurchmesser 316 mm
    Lochausschnitt 275 mm
    Einbautiefe 170 mm
    Fs 33 Hz
    Qes 0,6
    Qms 5,4
    Qts 0,5
    Vas 61
    Xmax 10 mm
    Rdc 2,1 Ohm(s)
    Korb Material Aluminium Druckguss
    Membran-Material Aluminium


    Gruss Jens

  • Soweit ich weiß, gehen da nur 4 Ohm gebrückt.


    Die Wooferauswahl ist allerdings riesig, da kannst Du so gut wie alles mögliche verbauen!


    Um da weiter beraten zu können wäre es hilfreich, wenn man wüßte, was Du bauen willst GG, BR oder BR und wieviel Platz Du opfern kannst / willst!

  • Hallo! Danke für die Angebote und Infos! Sorry, dass ich erst jetzt rein schaue.


    Ich habe mich für 2 Hertz ES 250.4 10" Subwoofer entschieden. Diese werden parallel angeschlossen und in geschlossenen Gehäusen verbaut.


    Die Subwoofer habe ich relativ günstig bekommen (70 Euro das Stück), musste mich jedoch schnell entscheiden.


    Kennt ihr ein gutes Tool zur Gehäuse Berechnung?

  • Du kannst deiner Idee freien Lauf lassen.


    Das Gehäuse ist dann immernoch groß genug, dass die Wiedergabe ordentlich ist.
    In Details bei sehr schnellen Bassfolgen könnte das ein wenig "verwaschen" sein im Vergleich zu dem Vorschlag von Basscad. So wirklich dramatisch sollte das aber nicht ausfallen.


    Was Du jedoch gut machen kannst ... Baue nur ein Gehäuse, das auch keine getrennten Kammern hat. Da fängst Du mal mit einem Lautsprecherausschnitt an und probierst mal wie Dir das klanglich gefällt.
    Im schlimmsten Fall hast du dann ein großes Gehäuse mit nur einem Woofer. Die Größe hättest Du aber mit beiden auch gehabt ... ;)


    Und wenn es Dir mit einem etwas dünn ist im Bass, dann baue eben den zweiten ein und höre es Dir nochmal an.


    Dein Ohr muss am Ende entscheiden.


    Gruß, Seb

  • Gute Idee, Danke. Hab mir nur jetzt einen GFK-Ausbau überlegt, der optisch auch noch was hermachen soll. Ich poste Bilder, wenn es soweit ist.


    Auf jeden Fall tausche ich gleich nochmal das bisherige 25mm² Kabel gegen in ein 35mm² Kabel (ist jetzt 6 Jahre verbaut, ich denke kann man mal tauschen und den Querschnitt noch etwas erhöhen, da ich zwischenzeitlich noch eine Phase Linear für das Sound System hinzugefügt habe).

  • SO, hier mal ein paar Infos und Bilder zum Umbau.


    Zuerst habe ich überlegt, einen Woofer vorn links und einen hinten rechts zu positionieren. Nach dem ich ein bisschen rum probiert habe, habe ich dann doch die nachfolgende Variante gewählt und losgelegt.


    Zunächst habe ich einen MDF Kofferraumboden gebaut auf dem die Basskiste und die Endstufen fixiert werden. Dann habe ich die Kiste gebaut, welche aus 19er MDF besteht und geleimt und geschraubt ist. Die Innenkanten habe ich mit etwas Acryl vollständig zusätzlich abgedichtet. Nachdem alles 1 Tag aushärten konnte habe ich die Rückwand so gut wie (durch mich) möglich in Form des Mazda-Zeichens ausgesägt (der obere "Flügel") und das Gestelle für die Füße gebaut sowie die Lautsprecherterminals eingeklebt und geschraubt. Nach dem alles optisch gleich aussah und der Zollstock mich ebenfalls überzeugt hat, dass so zu lassen, habe ich die Form mit Glasfaserflies bespannt und drauf los laminiert.


    Die nächsten Schritte sind dann nächstes Wochenende:


    - laminieren des Gehäuses auf eine GFK-Schicht von mind. 7mm
    - alle Kanten mit Polyesterharz ausgießen, damit wirklich alles dicht ist
    - Abdeckplatte für die Endstufen bauen
    - Ausbau mit Stoff beziehen oder eine andere Variante, welche wahrscheinlich so noch niemand hat

  • Aus zeitlichen Gründen ist es nur schleppend vorangegangen. So sieht der Ausbau aktuell (im ausgebauten Zustand) aus.


    Das Gehäuse habe ich mit einer japanischen Serviettentechnik "bezogen". Es wird nun noch mit Pinstripe versehen und mit Klarlack überzogen. Am WE erfolgt dann endlich der Einbau :)


    Zusätzlich habe ich mir eine neue Headunit gegönnt. Ein JVC AV-51 löst nun mein JVC KD-DV6202 DVD-Radio + JVC KV-M706 7" Monitor ab.


    Edit: Wer sich wundert, dass es farblich getrennt ist: Mein Auto ist so lackiert - Perlmuttweiß und Candy-Rot

  • Fein, fein.


    Ja, ja, die liebe Zeit. Bei mir hängt's da schon, mal ab und zu hier reinzuschauen.


    Hast Du mal über eine kurze Einbau-Präsentation nachgedacht? Die Einbau-Sektion ist ja genau dafür gemacht und dein Einbau in Summe sicher sehenswert - wenn die Mühe am Subwoofer schon so groß war. :-)


    Gruß, Seb