Bass im Keller

  • Servus zusammen,


    ich habe vor mir ein kleines Häuschen zu kaufen,und da das Wohnzimmer nicht so riesig ist,und ich den wenigen Platz nicht mit einem Bass für meine Home Hifi belasten will,habe ich mir überlegt den Bass in den Keller zu bauen.


    Ich dachte an ein Bandpass - wo ich das Reflexrohr per Kernbohrung durch die Decke füre.
    Oder ganz normal geschlossen,und ich den Bass direkt unter dei Decke schraube(unter die Kernbohrung)


    Die Frage ist - wie wahrscheinlich wird es wohl sein,das oben Bass ankommt?
    Oder ist das eher eine total bescheuerte Idee?


    also Bass Auswahl hätte:
    2 x Soundstream SPL 30cm
    1 x Kicker S12c
    1x Kicker s10c
    Intertechnik MDS 1x 10, 3x 12 , 1 x15
    1 x polk db 12


    Allle Chassis für kleine Gehäuse bekannt - wäre doch mal was anderes,wenn das klappt


    Was meint Ihr??


    gruss Marc

  • Ich würde sagen dass zumindest ein Bandpass in der Art ganz gut funktionieren sollte, so denn die Länge des Rohrs entsprechend passt. Der Nachteil wäre eben, dass du dann ein Loch hast und erst nachher weißt, ob das alles hinhaut wie es soll und nachher nicht mal den Woofer durch den Raum schubsen kannst um mal mit der Aufstellung zu experimentieren.

  • Da Du durch die Bohrung immer einen Kanal haben wirst solltest Du diese Maße in die Berechnung mit einfließen lassen.


    Warum Du da ein Chassis für kleine Gehäuse haben willst versteh ich nicht, dann könntest Du ja gleich ein kleines oben in den Tisch oder das Sofa integrieren. Wenn Du schon da unten hin willst solltest Du eher zusehen einen Spezialisten für die Gegebenheiten zu bekommen.


    Das mit der Öffnung unterm Sofa finde ich grundsätzlich einen interessanten Ansatz was die Ortbarkeit angeht, ansonsten würde ich vorm bohren einfach den fertigen Sub an den Hörplatz stellen und testen wo es sich gut anhört, da kommt dann die Bohrung hin.

  • da wo das Sofa steht,ist im Keller mitten im Raum - ist sicher nicht optimal!
    Ich köönte ja den 38er Mds unter die Decke nageln - ich muß mal rechen das der an Volumen benötigt.
    Oder ich versuche von den anderen welche in eine " Doppelte Wand" zu bauen.Also eine Rigipswand,in die ich ein Ghäuse baue....ich sehe schon,da werde ich mir mal noch ein paar Gedanken zu machen müssen.


    Problem ist,wenn der Bass asu dem Keller zu "dünn" ist - nicht klingt,oder so gar nicht paßt - nachträglich das Loch wieder zu schließen und zu fliesen ist wohl nicht so der Hit

  • Gab doch mal so einen Italiener glaube ich der seinen ganzen Keller zum Horngehäuse für ein Rudel 18" gemacht hatte.. :D


    Nee, ich denke auch eher an so eine "versteckte" Lösung. Auf der Strassacker Seite gibt es doch so einige Vorschläge wie man aus nem Sub auch nen hübschen Beistelltisch machen kann. ;)

  • Hi!


    Nette Idee, erst mal.


    Mein Vorgehen wäre folgendes (schamlos abgekupfert ausm Car-Hifi): Nimm einen kleinen geschlossenen Subwoofer, messe seinen Frequenzgang einmal im Freifeld, setze die Messung als "Nullinie" im Programm. Jetzt kannst du den Subwoofer im Raum rumschieben und am Hörplatz messen wo du die günstigsten Verhältnisse bezüglich Modenanregung bekommst.


    Oder du machst es andersrum, stellst den Subwoofer auf den Hörplatz und läufst mit dem Mikro im Raum rum, kommt auf das selbe raus :)


    An der optimalen Stelle kannst du dann den Durchbruch planen.


    Grüße, Tobi

  • Das mit dem messen ist so eine Sache - ohne Micro - dann lieber probieren geht über studieren ;-)


    Ich werde mal schauen ob ich den irgendwie intrigieren kann!
    Wonei die Keller Sache ist mal was anderes!
    Den Typen mit dem Horn kenne ich auch (geschichtte und Bilder- den Typen selber nicht)


    das Forum Beisammen.de ist auch klasse,dort habe ich auch gepostet,und habe einen link bekommen.
    Die bauen ihre eigenen Heimkino´s.
    Und da habe zwei Leute einfach Ihr wohnzimmer als Gehäuse genommen,und arbeiten mit 4 x 18" Lautsprechern,angetrieben von einer PA Endstufe mit 3kw.


    http://www.beisammen.de/board/index.php?page=Thread&threadID=112211


    In dem Forum sind echt verrückte Leute unterwegs!


    gruss Marc