PC und 5.1 Sound

  • Hallo zusammen!





    Ich denke, hier kann mir weitergeholfen werden: Ich möchte
    kurzfristig gesehen Filme und Musik nur noch vom PC aus wiedergeben und dabei
    das bestmögliche Bild und vor allem den bestmöglichen Ton empfangen.





    Bisher habe ich als Notlösung eine externe AV-Festplatte.
    Die möchte ich aber gerne durch oben genannte Konstellation ersetzen.





    Die momentane, unbefriedigende Situation sieht so aus: Vom
    PC (ASUS M4A77T - Motherboard) geht ein HDMI-Kabel an den Flatscreen Samsung
    LE32C679; außerdem ein Cinchkabel (weiß/rot) an den 5.1-Verstärker Sony STR-DE
    585.





    Das Bildsignal ist über HDMI einwandfrei, allerdings hat der
    Samsung keinen Cinch-Ausgang, so dass ich vorerst die Notlösung
    PC-Cinchkabel-AV-Receiver habe. Wenn ich nur TV gucke und das ist sehr selten,
    wird der Ton logischerweise nur über die integrierten Lautsprecher des Samsung
    wiedergegeben, was allerdings kein Beinbruch ist.





    Was mich stört, ist folgendes: Filme, die ich über PC
    wiedergebe, werden nur in Stereo wiedergegeben (logisch); außerdem muss ich den
    Gain-Regler am AV-Receiver im Vergleich zur Wiedergabe über AV-Festplatte oder
    einer DVD für die gleiche Lautstärke wesentlich höher drehen. Außerdem ist der
    Bass eine ganze Ecke schwächer.





    Nun ist meine Frage, ob der auf dem Motherboard integrierte
    Soundchip qualitativ hochwertig genug ist, um meinen Ansprüchen zu genügen?
    Andererseits stellt sich mir die Frage, mit welcher Verkabelung ich PC,
    Fernseher und AV-Receiver am sinnvollsten verbinde? Brauche ich dafür ein
    optisches Kabel von Receiver zu TV und ein 6-Kanal-Cinchkabel von PC zu
    Receiver/TV?





    Wäre super, wenn mir einer weiterhelfen könnte.





    Gruß





    Sven

  • Hallo,


    gehe ich recht in der Annahme, daß der Receiver keine HDMI-Ein-/Ausgänge hat?


    Dann geh mit nem optischen Kabel vom PC in den Receiver. Sollte dein PC keinen entsprechenden Ausgang haben, kann man diesen oft über eine Slotblende nachrüsten oder man holt sich eine billige (USB) Soundkarte mit einem solchen Ausgang. Da kann es auch keine großen Qualitätsunterschiede geben, denn das Signal wird verlustfrei digital durchgeschleift. Der Receiver rechnet dann um, sprich der bestimmt die Soundqualität.


    Ein digitales Koaxkabel geht natürlich auch.


    Gruß


    Fabian