Hilfe bei Gehäuseberechnung X--ion 12 Plus im Bassreflex

  • Mein Kumpel hatte einen passenden Fräsaufsatz dabei und das ging ratzfatz. :D


    Habe abgestimmt und bin bei den geschätzten 31cm von Alex schon ziemlich erstaunt gewesen, wie gut es war, hab dann noch auf 28 gekürzt. Das hatte irgendwie was Gutes, aber irgendwas war wieder zu wenig an Tiefe und daher habe ich mich spontan für 30cm entschieden und das dann fertig gebaut. Die 30cm hab ich dann aber noch nicht getestet, da wir die Kiste dann komplett verleimt und verschraubt haben. Ich bin mir halt sehr sicher, da die 31cm super waren, dass die 30cm eben einfach super passen werden.


    Bei komplett verleimtem Gehäuse und total festgezogenen Schrauben hat sich dann leider noch ein minimaler Spalt in der Nut bei der Schräge hinten ergenben, doch von innen hatten wir Acryl gezogen schon und von aussen habe ich nun genz fett Holzspachtel reingedrückt so gut es ging. Das sollte definitiv dicht sein und wird morgen noch einmal abgeschliffen. Dann sollte mein Projekt Subwoofer abgeschlossen sein.


    Ich hatte das Gefühl, dass der Subwoofer bei kürzerem Port doch noch etwas wuchtiger und lauter wurde. Das gefiel mir wirklich sehr gut. Den Unterschied von 38cm Länge zu 31 konnte man tatsächlich sehr gut hören. Bei 34cm Länge war nur etwas zu erahnen.


    Also ich denke mit den 30cm werde ich viel Spass haben. Die 31 waren ja schon echt super. Danke nochmal an alle beteiligten hier und speziell an Alex.

    [CENTER]~simply impress the unimpressed~[/CENTER]
    Alpine CDE 103BT
    AS HX 130 SQ & HS 25 Vol über FWX an ESX Vision 1502
    AS X--ION 12 Plus an Steg QM 220.2