Alfatec Power CAP - total verwirrt - kleine frage!

  • Hi,


    ich habe mir einen PowerCAP von Alfatec zugelegt, 1F:
    So einen: Klick hier!



    1) + Pol
    2) - Pol
    3) Was ist denn das? Kann eigt nichts dran anschließen, weil es unter dem Plexiglasdeckel ist.
    4) Warum ist denn auch dieser Anschluß unter dem Deckel, und warum geht da ein "+" dran? Das ist doch nicht der +Pol zum anschließen oder?
    5) der kondensator hat eine Ein- / Ausschaltautomatik, also brauche ich kein Remote oder? Bzw. wo ist der Remote Anschluß??
    6) Der Kondensator soll sich auch alleine Laden, also ohne Ladewiderstand, ist das richtig?
    7) "bei liegendem Einbau muss das überdruckventil in 12-Uhr stellung stehen", Wo ist denn das Überdruckventil?


    Hoffe das mir jemand bissl helfen kann. DANKE schonmal.


    mfG fr00p

  • Zitat

    1) + Pol


    Ja!


    Zitat

    2) - Pol


    Ja!


    Zitat

    3) Was ist denn das? Kann eigt nichts dran anschließen, weil es unter dem Plexiglasdeckel ist.


    Das ist ein Transistor, wird vermutlich für die Ladelektronik benötigt. Hat dich nicht zu interessieren. Ist auch nicht dazu gedacht da mal irgendwas dran anzuklemmen.


    Zitat

    4) Warum ist denn auch dieser Anschluß unter dem Deckel, und warum geht da ein "+" dran? Das ist doch nicht der +Pol zum anschließen oder?


    Mit dieser Schraube ist der Plus des Elkos mit der Ladeelektrik verbunden. Daher hast du einen Plusanschluß, der nicht neben dem Minus liegt sondern weiter daneben. Zwischen deinem Anklemm-Plus und diesem internen Plus liegt also der Ladekrams. Ist der Elko voll wird in der Regel das Relais durchgeschaltet und beide sind miteinander verbunden.


    Zitat

    5) der kondensator hat eine Ein- / Ausschaltautomatik, also brauche ich kein Remote oder? Bzw. wo ist der Remote Anschluß??


    Richtig. Du brauchst keinen, weil der Elko selber mitbekommt, ob er gebraucht wird oder nicht. Eigentlich schaltet sich bei Benutzung nur die Spannungsanzeige zu, einen reinen Elko ohne Anzeige müßte man niht zuschalten, der kann immer "an" sein.


    Zitat

    6) Der Kondensator soll sich auch alleine Laden, also ohne Ladewiderstand, ist das richtig?


    Wie oben geschrieben tut er genau das.


    Zitat

    7) "bei liegendem Einbau muss das überdruckventil in 12-Uhr stellung stehen", Wo ist denn das Überdruckventil?


    Hmm, hast du bessere Fotos davon?


    Gruß


    Fabian

  • ja, ok, er braucht nicht lange, aber er kann den Strom ja auch net ewig lange speichern. und wenn er dann wieder leer ist und dann wieder aufläd usw... obwohl die anlage bzw. das auto garnet an ist, dann zieht er ja doch die Batterie leer.
    oder läd der sich nur auf wenn wirklich strom zur amp fließt??!

  • Der Kondensator hat einen sehr hohen Innenwiderstand, wenn er voll ist. Das heißt, sobald du ihn angeschlossen hast ist er immer am Netz und immer voll.


    (Edit: Ein winziger Strom fließt immer durch den Cap, weil er, wie du schon gesagt hast, seine Ladung nicht ewig behält. Aber das ist so gering dass es egal ist.)


    Dass "er gebraucht" wird erkennt er daran dass die Spannungs schwankt. Aber dann ist er genau so am Netz wie vorher, nur dass er auch noch seine Spannungsanzeige anschaltet.


    Das Überdruckventil sollte eine kleine runde Vertiefung auf der Unterseite des Caps sein.




    Gruß Tobi

  • ok, dann gibt das ja eigt kein problem gut...


    aber was nicht gut ist, ich finde kein Überdruckventil, unten ist leider nichts! aber müssen die nicht ein solches Ventil haben um verkauft zu werden? Gibts da keine Sicherheitsvorschriften oder sowas?

  • glaub mir, wenn der mal hoch geht, dann interessiert dich das Sicherheitsventil auch nicht mehr :D
    Dann hast du nur eine rießen sauerei im Auto und kannst froh sein, wenn du nicht daneben warst.


    Aber wenn du + und - nicht vertauschst, dann wird der nicht hoch gehen!
    Also immer schön aufpassen, dann passiert auch nix!