Druck fürs Schlafzimmer

  • Moin Leute,


    heute wollte ich mal kurz dokumentieren, wie ich mein Schlafzimmer vertont habe.


    Zum Einsatz kommt ein Technics Dolby Surround Verstärker. Dieser bekommt seine Signale über eine Hausverteilung von AV-Signalen, deren Quelle im Wohnzimmer steht. Ein Denon AV-Receiver verteilt von dort Signale des Rapsody, des DVD-Players sowie des SAT-Tuners. Durch eine IR-Brücke kann ich von jedem Raum der Wohnung die Geräte im Wohnzimmer fernbedienen. Am Technics hingen bisher ganz normale große Standboxen, aber ich brauchte ein Regal mit mehr Ablagemöglichkeiten, daher flogen diese raus. Ersetzt wurde durch 2 kleine Regalboxen und einen kleinen Centerspeaker.



    Da ich grade dabei war habe ich gedacht, ich könnte ja auch einen Surroundspeaker am Bett anbringen. Dafür habe ich ein Brett neben die Heizung gebaut und einen einzelnen 16er eingebaut, den ich noch liegen hatte. Hochton brauchts bei normalem Surround eh nicht und Stereo sucht man da ebenfalls vergeblich. Daher reicht ein 16er für etwas Rauminformation völlig.



    Macht wirklich was aus, grade bei Filmen! Wenn der Rearspeaker beim Einschlafen stört, kann man ihn auch abschalten.


    Da das Bassfundament fehlte und ich überwiegend dann höre wenn der Rest des Hauses schlafen will, habe ich auf einen herkömmlichen Sub verzichtet und 2 Basspumpen montiert, die nur das Bett zum Beben bringen, statt die Wände und die Oma oben drüber. Diese Bassshaker habe ich einfach von unten an die Latten geschraubt. Wie man sieht ist mein Bett eine Eigenkonstruktion mit Lagerraum drunter. Da kann man umbauen wie man will.



    Die Verstärkung erfolgt über ein Aktivmodul aus einem Magnat-Sub, das der Jogi noch rumliegen hatte. Für solche Zwecke ideal. Hab das in die Seite meines Bettes geschraubt und das Modul paßt dank der Betthöhe locker rein. Kann ich nun schön im Liegen regeln oder abschalten.



    Fertig! Jetzt hab ich einigermassen Raumklang und Explosionen machen richtig Laune! Dabei ist das Ganze außerhalb des Zimmers kaum hörbar, also echt schlaftauglich für meine Oma!


    Was auch Spaß macht sind Test-CDs mit Sinustönen. Da hat das Bett jetzt eine nette Vibrationsmassagefunktion. :rolleyes:


    Gruß


    Fabian

  • ich glaube ich spreche nicht nur für mich wenn ich sage


    Freak :D


    ps wo sind die blauen LED`s??


    SUB: JL 12 W6@2 x 425W Rockford Fosgate 851 X Power
    FS: Rainbow SAX265.20 DreamLine wieder passiv @ Rockford Fosgate 551 X Power
    HU: Alpine CD-A 9886 R mit Imprint


    [/align][/align]


  • Blaue LEDs? Du meinst die die er in seiner Klobrille verbaut hat? :spring:


    Grüße ;)

    nein ich meine die, die er überall verbaut :D


    SUB: JL 12 W6@2 x 425W Rockford Fosgate 851 X Power
    FS: Rainbow SAX265.20 DreamLine wieder passiv @ Rockford Fosgate 551 X Power
    HU: Alpine CD-A 9886 R mit Imprint


    [/align][/align]

  • Man könnt sowas doch auch mal in ein Wasserbett einbauen, dass man dann so Schwingungswellen mit bekommen :)

    Stolzer Golf IV Fahrer.
    HU: Clarion 778RUSB
    FRONT: µP Serie 7, Focal Utopia 6W2Be
    SUB: Focal Utopia 27WX an
    AMP: Protovision 274 & PPI PC 4100

  • Ist nicht so leicht mit den Wellen. Wenn man da welche erzeugen will muß ich den Sub im Badezimmer schon brutal laut stellen und mich im Wasser absolut ruhig verhalten, dann sieht man ein bisserl Wellen bei starken Explosionen oder Techno. Das ist aber kein Stück nachbartauglich. Bassshaker müßte ich dazu vernünftig an derBadewanne selber befestigen und das ist etwas knifflig.


    Blaue LEDs gibts eigentlich genug im Schlafzimmer, aber demnächst ist wohl mal ein Sternenhimmel auf Glasfasertechnik fällig. Ich hab ne sehr hohe Decke und könnte da eigentlich mal was machen. Ich hab sowas im Bad meines Vater installiert und so langsam werden die Systeme für sowas bezahlbar.


    Gruß


    Fabian

  • Hi Fabian,


    ich hatte damals die Möglichkeit die Bassshaker ins Bett Intigrieren zu lassen, jetzt kann ichs nicht mehr nachrüsten, da ich sonst das ganze Wasser ablassen müsste und von unten an die Grundplatte schrauben.
    Man müsste aufpassen, dass die Schrauben nicht durchgucken :D


    Sternenhimmel bin ich grad am bauen :D
    Gespachtelt, gebohrt und grundiert ist er schon.
    Morgen nochmal grundieren (schwarz) und am Freitag kommt dann ein blauer Touch rein, damits nem Himmel ähnlich kommt :D

  • wie hast du das genau gemacht welche Technik verwendest du?


    der Jan


    SUB: JL 12 W6@2 x 425W Rockford Fosgate 851 X Power
    FS: Rainbow SAX265.20 DreamLine wieder passiv @ Rockford Fosgate 551 X Power
    HU: Alpine CD-A 9886 R mit Imprint


    [/align][/align]

  • So nen Sternenhimmel kann man recht einfach mit Glasfasern umsetzen. Dafür gibts bei Ebay für 60€ passende Sets. Ne dünne MDF-Platte genommen, lackiert, viiiiiiele 1mm Löcher gebohrt und Glasfasern reinstecken. Schon hat man nen Sternenhimmel.


    Ist natürlich ne Scheißarbeit. Ich hab bei meinem Vater im Bad die komplette Decke mit ca. 400 Glasfasern versehen und dabei auch noch den Sternenhimmel der Nordhalbkugel zur Sommersonnenwende realisiert. Nach ca. 200 Bohrungen hat man keine echte Lust mehr.


    Mein Vater hat da aber keinen kleinen LED-Treiber davor, sondern eine 200 Watt Projektorlampe mit fernbedienbarem Farbwechselfilter. Das geht dann über eine kleine Lichtspielerei hinaus, funktioniert aber im Grunde genommen genauso wie die 60€ Billigsets mit nur einer LED-Farbe.


    Gruß


    Fabian

  • Ja, genau.


    Sind 2 Generatoren, die ich am Montag in NBG abgeholt habe.
    Einmal komplett weis und einmal weis mit rot


    Also hab ich gestern auch 360 Löcher gebohrt... 10er MDF (viel zu dick, wie ich erfahren habe, der Herr hat immer 3er genommen :D)


    Ich kann ja mal ein Bild einstellen, wenns fertig ist!
    Ist für mein Schatzi aufn Burtseltag.


    Gruß
    Marco

  • Oberfräse macht bei 1mm Löchern keinen Sinn, ich hab nen Dremel genommen. Bei den Bohrern habe ich 1,1mm genommen, da lassen sich die Fasern besser einführen. Bei meinem Vater wurde eine abgehängte Decke aus Deckenpanelen verbaut, das ist quasi Laminat für die Decke, also 7mm dickes HDF. Gibt später eine glatte Fläche.


    10mm MDF geht auch, da hat man den Vorteil, daß die Fasern auch ohne Kleber halten.


    So ein Set reicht völlig für einen Blinkiblinki Sternenhimmel:


    [ebay]400002196472[/ebay]


    Wenn man einen Raum wirklich damit beleuchten will braucht man da schon eine etwas andere Lichtquelle, aber darum geht es hier ja nicht. Wenn ich den Himmel bei mir umsetze mache ich gerne mal Bilder davon.


    Gruß


    Fabian

  • ajo, ich dachte halt so in der Art wie ne Ständerbohrmaschine. Link tut nicht, Artikel ist entfernt. Aber der Preis hört sich gut an. Muss ich mir dann für meine Kiddis ihre Zimmer überlegen. Aber da muss ich erst schauen wegen der Dachschräge... aber das dauert noch, bis das Haus steht. Ist gerade zu kalt zum weiterbauen *heul*

  • [ebay]400002196472[/ebay]


    Die hab ich geholt (direkt abgeholt :D)


    Ständerbohrmaschine ist auch nix, weil du die Platte nicht komplett drunter bringst. Ich hab ja eine mit 1,2 x 1,2 Meter... das wird nichts.


    Wie gesagt, egal welches Werkzeug du nimmst, gerade bohren, nicht zittern, dann bricht auch kein Bohrer ab!


    Ich habe 0,75er Fasern, die passen schön in die 1er Löcher!


    Bild kommt evtl am Wochenende!