Schöne Bescherung )-:, Kunststofflackfrage

  • So hatte dann auch noch meine Bescherung für Weihnachten.
    Habe mir ja eine komplette Innenausstattung für meinen Panzer gekauft.
    Die Kunststoffverkleidungen im Kofferraum waren mit Farbe und Kram verdreckt.
    Meine Frau hats gut gemeint und hat die Dinger mit nem Reiniger und ner Wurzelbürste anständig geschrubt :kopfkratzen:


    Jo was soll ich sagen, die Teile sind von der Farbe nun halt ruiniert ( Plastik hell aufgeschrubt und fleckig wie eine Giraffe ), nachkaufen fast unmöglich da die in der Farbe kaum zu bekommen sind.


    Nun will ich die Teile Lackieren, hat da jemand Erfahrung mit den Interrior-, Kustofflacken ?
    Taugen die was oder habt ihr noch Ideen was ich jetzt machen könnte ( Leder scheidet aus ) ?
    Tiefenpfleger hab ich schon versucht ohne Erfolg.


    Tipps fürs Lackieren der Kunststoffteile wären auch Hilfreich, falls da schon jemand Erfahrungen damit gesammelt hat.


    THX


    Marc

    [font='Tahoma,Helvetica'][size=8]Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit - Henry Ford (1863 - 1947)

    _________________
    Pioneer ODR. MP Serie Z, Flachmembrane MT, Focal Utopia, Genesis


    EMMA Deutscher Meister 2014/15 SQ

  • Tja Marc, da hat Deine "Gute" wohl nen zu scharfen Reiniger genommen und den Kunststoff bis in tiefere Regionen "entfärbt".
    Da bleibt nur neu zu lacken. Entweder wie Du schreibst mit diesen Kunststofflacken, die aber teuer sind und trotzdem noch nen Primer brauchen, oder mit gewöhnlichen Lacken, wo Du aber auch mit dem Kunststoffprimer (Haftvermittler) nicht sparen solltest. Beides geht sehr gut und bietet sehr akzeptable Ergenisse. Ich hatte ja so schon einiges an Kunststoffteilen aus diversen Fzg. gelackt....
    Beispielbild:

  • AUaua...


    Hatte mal diesen Foliatec-Lack, der ging wirklich gut - der ist aber teuer!
    Alternativ wie der Peter schon sagt, ordentlichst vorbereiten und mit dem Kunststoffprimer nicht sparen, dann normalen Decklack drauf (bei Kunststoffteilen die ein wenig beansprucht werden, würd ich allerdings Kunstharzbasis bevorzugen, ist stoßfester und flexibler, stinkt aber ne Weile :(

  • Hi


    Jau die Foliatec hab ich mir schon angesehen, da bleibt wohl auch die Struktur der Teile erhalten.
    Will vermeiden das die Teile dann so glatt lackiert sind, die Orginalstrucktur will ich mir erhalten.


    MFG


    Marc

    [font='Tahoma,Helvetica'][size=8]Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit - Henry Ford (1863 - 1947)

    _________________
    Pioneer ODR. MP Serie Z, Flachmembrane MT, Focal Utopia, Genesis


    EMMA Deutscher Meister 2014/15 SQ

  • Ja davon sollte ich noch ne Dose haben! Die kannste haben und es einfach mal versuchen!
    War zwar ein wenig enttäuscht von der Struktur, da sie wirklich nur sehr leicht vorhanden ist!

  • Egal wie mans lackt. Die Struktur bleibt so, oder so erhalten. Es sei denn man geht vorher mitm Filler und, oder ordentlich Spachtelmasse drüber. ;) 
    Viele machen das ja extra so um die meist strukturierten Kunststoffteile schön glatt zu haben...

  • Moin


    War mal ein wenig Lacke stöbern, hmmm die Kunststoffarben von Foliatec bekomme ich in keinem Farbton der passen würde.
    Normale Lacke hab ich noch nix was mir wirklich richtig dazu gefällt.


    Wo bekomme ich die Leder-Lacke, ausser im www ?
    Weiß jemand wo ich sowas vor Ort kaufen kann ( ATU odwer sowas ? )


    MFG


    Marc

    [font='Tahoma,Helvetica'][size=8]Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit - Henry Ford (1863 - 1947)

    _________________
    Pioneer ODR. MP Serie Z, Flachmembrane MT, Focal Utopia, Genesis


    EMMA Deutscher Meister 2014/15 SQ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Newcomer ()

  • Hm, im ATU eventuellstens, aber am besten mal beim örtlichen (Effekt-?)Lackierer fragen. Auch größere Farbenhändler könnten sowas zufälligerweise rumstehn haben - oder aber sogar (nen guten Lackierer kann das meistens machen) einen Wunschton in Sprühdose mixen. Zwar wohl ne Idee teurer, aber dafür dann guter Lack und gewünschte Farbe.


    Denk dran, bloß keinen Hochglanz zu nehmen, lieber Seidenmatt!