Beispiel Carhifi Installation Golf 3

  • Demofahrzeug: Golf 3
    Installation eines 2 Wege Frontsystems, einer 4 Kanalendstufe, Anschluss für Subwoofer

    Punkt1: Kabelwege - Wo verlege ich die Kabel

    Im Fahrzeug müssen 3 Kabelarten (Cinchkabel, Lautsprecherkabel, Stromkabel) verlegt werden, wobei die Stromversorgung (Stromkabel) getrennt vom Signalkabel (Cinchkabel) verlegt werden muss um spätere Störungen zu vermeiden. Im Normalfall bieten die Seitenschweller Kabelkanäle an, in denen man seine Verkabelung unterbringen kann. Bei größeren Fahrzeugen steht auch oft ein Mitteltunnel zur Verfügung welcher ebenfalls für die Verdrahtung der Anlage genutzt werden kann.

    Als erstes sollte man nun alle Teile welche eine leichte Kabelverlegung verhindern demontieren.


    Plastikabdeckungen unter Lenkrad und Handschuhfach sollten entfernt werden.



    Auch die Abdeckungen hinten, bzw. die Sitze / Polster sollten entfernt oder leicht zugänglich gemacht werden.



    Die Abdeckungen der Seitenschweller können zum Teil gesteckt und verschraubt sein.





    Punkt 2: Die Stromversorgung, Kabelwege und Batterie




    Abdeckungen von der Batterie entfernen.


    In der Fahrzeugkarosserie die passende Durchführung für das Stromkabel suchen. Teilweise liegen die Fahrzeuginternen Kabel in einer Art Kabelkanal. Am besten die schon verlegten Kabel verfolgen.





    Gummiverschluss heraus ziehen und mit größeren Schraubenziehen durchbohren. Kabel durch den Verschluss ziehen.


    Wichtig!!! Vor allen weiteren Arbeiten am Fahrzeug sollte die Masseverbindung getrennt werden.





    Pluskabel mit Batterie verbinden und einen Platz für den Sicherungshalter finden. Gegebenfalls mit Kabelbindern fixieren. Sicherung sollte, falls die Sicherung selbst verbaut wird und nicht wie hier ein fertiges Kabel zur Verwendung kommt in einem Abstand von 30cm nach der Batterie verbaut werden. Stromkabel auf beliebiger Seite nach hinten legen. Auf kurze Kabelwege achten!





    Punkt 3: Frontlautsprecher einbauen






    Zuerst muss die Verbindung vom Innenraum zur Türe zerlegt werden. Oft reicht es schon die Gummitülle zu entfernen, jedoch kommt in immer mehr Fahrzeugen ein Stecksystem zum Einsatz. Sollte dies der Fall sein, so muss in dieses Verbindungsteil eine Öffnung für die Lautsprecherkabel gebohrt werden. Lautsprecherkabel verlegen.


    Zuerst sollte man sich Gedanken darüber machen, wo der Hochtöner platziert wird. Am einfachsten ist die Montage im Armaturenbrett, jedoch ist dies klanglich nicht so gut geeignet wie das Spiegeldreieck oder die A-Säule des Fahrzeugs! Wir haben uns in diesem Fall für die A-Säule entschieden mit dem Hintergedanken die Hochtöner später mit der A-Säule zu verspachteln. Vorerst wollen wir diese jedoch nur verbauen. Hochtöner an gewünschte Stelle anbringen und die Löcher markieren. Danach die Plastikleisten der A Säule entfernen und kleine Löcher für die Lautsprecherkabel bohren.




    Um den Hochtönern in der A-Säule einen guten Halt zu geben, verwenden wir die Konterbeilagscheiben, welche normalerweise für den Einbau der Tief- Mitteltöner bei gelegt sind. Diese werden einfach aufgebogen und in der Mitte durchgeschnitten, so dass nur das Gewinde übrig bleibt.




    Hochtöner an die Markierung anlegen und mit den beigelegten Schrauben befestigen. Von hinten die zuvor bearbeiteten "Muttern" anlegen und mit dessen Hilfe fixieren.




    Die überstehenden Enden der Schauben mit einem Seitenschneider oder Zange abzwicken, Lautsprecher einsetzen und Lautsprecherkabel verlegen. Lautsprecherkabel sollten bis in den Fußraum reichen, da dort später die Frequenzweiche verbaut wird.




    Die Kabelenden welche zur Weiche führen, kann man entweder verlöten oder mit Aderendhülsen pressen.



    Die Anschlüsse der Lautsprecher verlöte ich ebenfalls mit dem Lautsprecher. Alternativ kann man auch die normalen Kabelschuhe verwenden. Mir persönlich ist jedoch eine feste und wackelfreie Verbindung lieber, welche noch dazu nicht anfällig gegen das feuchte Klima in der Türe ist. Die Türe sollte auf der Innenseite mit Bitumenmatten gedämmt werden. Dies Verbessert den Klang der Lautsprecher



    So sieht dann der eingebaute Lautsprecher aus!




    Am Gitter außen entweder etwas Teermasse anbringen oder ein / zwei Punkte Heißkleber, danach hält das Lautsprechergitter bombenfest.


    Hier nochmals der fertig montierte Hochtöner




    Punkt 4: Anschluss des Radios:


    Im Normalfall passen die ISO Stecker des Fahrzeugs in gängige Radiotypen. Sollte dies nicht der Fall sein, so bekommt man entsprechende Adapter im Carhifi Handel. ISO Stecker, Antennenstecker und Cinchkabel einstecken. Und danach am Radio die Remoteleitung am ISO Stecker anschließen. Ich verwende hierzu ein eigenes 1,5mm2 Kabel, da die Mini-Remotekabel, welche sich sehr häufig an den Cinchkabel befinden eh nie wirklich passen. Rahmeneinbau vor Verkabelung des Radios nicht vergessen! (bei Fahrzeugen von VW muß das geschaltene Plus und das Dauerplus vertauscht werden - bei aktiven Antennen ist eine Phantomeinspeisung für optimalen Radioempfang nötig!)



    Die Cinchkabel werden durch die Verkleidung und nicht zusammen mit der Spannungsversorgung nach hinten verlegt.






    Punkt 5: Die Masse für die Endstufe



    Gute Massepunkt findet man im Kofferraum bei den Gurten und am Kofferraumschloss.





    Der Massepunkt muss frei von Lackrückstanden und Oxidationen sein. Wer nicht gleich mit "großen" Werkzeugen arbeiten will, der kann auch mit der Feile die Kontakflächen metallisch blank machen.



    Hier laufen alle Kabel von vorne zusammen.




    Punkt 6: Endstufe einbauen und verkabeln