Doorboards selbst gebaut!

  • Zuerst wurde die gewünschte Doorboardform ausgemessen und auf das MDF aufgezeichnet und ausgeschnitten.



    Wie auf dem Bild zu sehen ist besteht das Dobo aus 3 schichten, 2 x 19mm und einmal 5mm MDF.



    Die Schichten werden zusammen gespannt und für das Schleifen vorbereitet



    Jetzt geht es an die wichtigste Arbeit, das Schleifen.



    Da im Renault ein Vertiefung in der Tür ist, musste ich das Doorboard daran anpassen. Zuerst wurde aus einer MDF Platte passene Stücke heraus geschnitten, welche unbearbeitet mit ein paar versenkten Schrauben befestigt wurden. Mit einem Klebeband wurde dann eine Wand erstellt, welche mit ein paar Schichten GFK aufgespachtelt wurde.



    Schleifen.......



    und wieder schleifen.......



    Jetzt werden die 3 Schichten zusammen gesetzt, und mit Leim und ein paar Schrauben befestigt.



    Die Schrauben werden versenkt.



    Die versenkten Schrauben mit GFK zugespachtelt.......



    ..und dann die Unebenheiten mit Schleifpapier entfernt. Das Doorboard ist nun fertig und kann mit Leder bespannt werden.



    Zuerst wird das Leder grob zugeschnitten.



    Das Doorboard auf einen weichen Untergrund legen und mit Sprühkleber besprühen. Nach ca. 3 Minunten kann das Leder angeklebt werden.



    An der Unterseite musste ich das Leder leider einschneiden da ich keinen Heißlüftfön zur Hand hatte.



    Das Leder fest um die Rundungen gezogen und von unten festgetackert.



    Nach dieser Klebeaktion sollte das Doorboard ca. 20 Minunten nicht weiter bearbeitet werden, damit der Sprühkleber anziehen kann und es keine Falten im Leder gibt.



    Mit einem Fön wäre die Bearbeitung des Leders leichter gewesen.



    Die Öffnungen für die Lautsprecher werden ausgeschnitten.



    Durch etwas Kleber bekommt man saubere Kanten.



    Die Lautsprecherrahmen werden eingesetzt.



    Puhh.... Nach 3 Samstagen bin ich fertig mit dem Aufbau der Doorboards



    Das Ergebnis kann sich sehen lassen ...wie ich finde!