Qualität der Lautschprecherkabel

  • Spielt die Qualität der Lautsprecherkabel im normalen Carhifibereich eine Rolle? 20

    1. Nein - man kann keinen Unterschied hören! (15) 75%
    2. ..bin mir da nicht so sicher! (4) 20%
    3. Ja - man hört einen Unterschied! (1) 5%

    Hallo!


    Ich hette eine interesante Frage über die Lautschprecherkabel:


    Ich lese immer in anderen Foren, das die KabelQualitet eine entscheidende rolle in der Tonalität des Systems ist. Aber ich höhre gar kein Unterschied!


    Was meint Ihr? Wie teuer muss ein LSkabel sein, das mann ein unterschied wahrnemen kann.


    Schtimmt es, das jedes Kabel eine eigene Toualitet hat?


    Danke fürdie Antworten, ich hoffe, das ich damit unser Schtreit erledigen kann!

  • Danke für deine Antwort!


    Ich nehme als Beischpiel mein System:


    AS hx 165 SQ - Steg K2.02


    AS Krypton - Steg K2.02.


    Ich hab jetst Connection Best 2,5 mm2, Schtrom ist 35 mm2, Sinch ist Connection Best*2. Hat es bei der System sinn, besere Kabel zu kaufen?

  • meiner meinung nach musses kein 200 € chinch sein, ein einfaches für 10-20 € reicht da meiner meinung nach föllig.
    wies dann bei den "überteuren" vom klang aussieht kann ich nich sagen....ich hab die 80€ chinches nur in nem drag auto gehört und es klingt auch nur nach musik... :hum:

  • garden
    Der Link im Beitrag funktioniert leider nicht!


    Aber bei Lautsprecherkabeln kann man meiner Meinung nach nichts falsch machen!
    Schau einfach drauf, dass das Kabel aus relativ reinem sauerstoffarmen Kupfer bestehen. Der Rest ist meiner Meinung nach ziemlich egal!
    Investiere da lieber in nen etwas größeren Querschnitt als in teuere Voodookabel. ;)


    Gruß Martin

  • Hi,


    Also ich der Meinung dass überteure Kabel nicht sooo viel bringen, wie Martin schon sagt sollte ein relativ reines Kupfer sein und eben sauerstoffarm.
    Ich bin mit meinen Aiv Kabeln Glücklich und hatte noch nie Probleme damit.



    MFG

  • Da fällt mir grad ein, das ich letztens im Baumarkt solche kleinen Rollen gesehen habe. Da waren 20m drauf 2,5 oder 4 mm² für 40€. Hatte ich kurz überlegt die zu kaufen. Aber kam mir dann doch etwas preiswert vor. Oder wie viel kann ich denn bei solchen Baumarktkabeln falsch machen?

    /////Alpine IVA-D 310 RB + PXA-H700 + KCA 420i + NVE-N099P
    Helix A4 Competition aktiv an Hertz ML280 + Hertz ML1600
    Sub: -------------- @ Emphaser EA2500D (in Planung: 2 Stück Hertz HX250)

  • Also ich konnte noch keinen Unterschied zwischen Sommercable und Baumarktkabel hören. OK, Sommercable ist auch net sooo hochwertig. Aber selbst ein laufrichtungsgebundenes gegen über nem ottonormal Cinchkabel machte für mich keinen Unterschied. Dazu fehlen mir wohl die HighEnd Komponenten und ein goldenes Öhrchen. Ich kaufe meine Kabel nur noch billigst und fahr eigentlich ganz gut damit. Habe in der Vergangenheit einfach zuviel an Kabel geglaubt und ausgegeben.

  • Man muss da halt zwischen Home Hifi und Carhifi unterscheiden. Im Home Hifi kann man schon einen Unterschied hören. Im Carhifi ist das schon schwerer. Würde auch schauen, dass man bei Chinchkabeln nicht die Billigsten nimmt. Halt nachschauen, ob die Stecker gut sind und ok. Bei LS und Stromkabel (eigtl das gleiche, nur der Queschnitt ist anders) sollte es halt gutes Kupfer sein und kein Gemisch.

  • Ich fahr ja auch aus Überzeugung günstige Kabel durch die Gegend, klar - im Auto halt auf die Schirmung schauen und sehn dass man ne passende Isolierung hat, die der Beanspruchung widersteht.


    Dem Sinn von laufrichtungsgebundenen Kabeln bin ich auch noch nicht auf den Grund gekommen... völliger Humbug, meiner Meinung nach...

  • hab bei mir auch AIV Kabel drin und Dietz Professional Line Cinchkabel. höre auch keinen unterschied zu meinen Dreifachverpflochtenen und verdrillten RF Kabeln. wichtig ist Reinkupfer und gute Schirmung.

    HU: Alpine CDA-9887R mit Imprint
    Frontsys.:Alpine F1 Status SPX-Z18T
    Hecksys.: Polk SR 6500
    Amp: Alpine PDX 4.150 (Front)
    Amp: Alpine PDX 2.150 (Heck)
    Amp: Alpine PDX 1.1000 (Sub)
    Sub: Rockford Fosgate P3SD412 Punch P3 30cm Flach-Subwoofer

  • Sersn,


    bei mir sind auch "normale" AIV LS-Kabel verbaut und die letzten die ich gekauft habe waren 20m/1,5mm² LS-Kabel für 8€ oder so. Die tun meines erachtens auch ihre Dienste. Wichtig sollte, wie schon erwähnt, die Reinheit des Kupfers sein und keine AlCu Kabel.


    Bei Chinchkabeln sollte auf die ausreichende Schirmung gegen Einstreuungen geachtet werden und das die Stecker hochwertig sind und gut mit dem Kabel verbunden sind. Wichtig ist meines Erachtens noch, das die Kabel recht flexibel sind um sie gut verlegen zu können.


    MfG - Frank


    P.S. bin leider auch noch nicht in den Genuss gekommen ein Voodoo-Kabel hören zu können :D


    "Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit."


    *Albert Einstein*[align=center]

  • Ich fahre die verdrillten RF-Chinchs durch die Gegend, aber auch nur weil ich günstig rangekommen bin.


    Ein Händler hat mir letzten eine Probehörung von diesen Stinger-Kabeln, oder wie sie hießen, ermöglicht. Die sind ja auch "Laufrichtungsgebunden". Er meinte die würden im HT ganz toll klingen, besonders mit den seiner Meinung nach scharfen TN52 die ich vebaut hab, und wenn ich die Kabel verkehrt herum anschließe bekomm ich Limapfeifen.


    Der Test endete damit das ich schlechte Ohren hab und bei mir nix Pfeifen kann, weil ich einen gemeinsamen Massepunkt direkt an der Batterie hab.




    Gruß Tobi

  • Bei mir sind billige Kabel = Baumarktkabel. Als Cinch hab ich Cat5 Ethernetkabel mit Phönix Gold Steckern. (Die ham mehr gekostet als das Kabel *G* Aber sahen einfach gut aus ...)