Welche CD zum testen?

  • Hallo, ich würde euch gerne mal fragen mit welchen CD's ihr eure Anlagen testet..


    Ich will meine Anlage ein bischen von den einstellungen "verfeinern" halt auf mich anpassen, nur fehlen mir leider bestimmte leider oder CD's dafür.... Wenn ich meine Anlage mit der Msuik die ich höre einstelle (Elektronische Musik), finde ich das die einstellungen die ich am Equalizer einstelle kaum auswirkungen haben.


    Kennt ihr gute CD's mit denen solche Einstellungen gemacht werden?
    Suche ebenfalls titel mehrerer CD's mit denen man eine ANlage schön Präsentieren kann, hakt nicht nur mit wumms so aller Bass-Test CD, sondern harmonisch klingende CD's!

  • Hallo!


    Ich sag mal so, es gibt genauso Klang Test CDs mit denen man diverse Einstellungen überprüfen kann. Meinst Du sowas ..oder sucht Du einfach nur Lieder, welche die Jungs hier verwenden um Anlagen zu vergleichen!?
    Oder gehts Dir nur um Deine Anlage, welche Du einstellen willst?!


    Wennst Anlagen vergleichen willst, dann würde ich Dir empfehlen mach ne CD von Deinen Lieblingstracks, die Du kennst ..dann hast immer die gleichen Lieder und hörst am einfachsten die Klangunterschiede!


    Gruß Martin

  • http://www.emmanet.com/EMMAnew/frames/rules.htm


    Runterscrollen und ganz legal die Emma Test CD 2007/2008 laden. ;)


    Auch sehr fein sind die Focal Test-CDs.



    Rest den ich verwende sind Compilations meiner Lieblingtracks, deren Liste wohl zu lang würde. ;)

    MFG
    Stefan



    Equipment:
    HU: Clarion DXZ 958RMC+DCZ628+DAH913 DAB-Tuner
    HT: Andrian Audio A25 an Genesis B40
    TT: Andrian Audio A165 an Rockford Fosgate Punch 200ix
    Sub: JL Audio 12w6v2 in GFK-Reserveradmulde an Rockford Fosgate Power 250m2
    Sonstiges: Dietz 1F Cap

  • Zitat

    Original von TStarGermany
    jo aber sind doch mp3s mit 128kbit..also fuer nen echten soundtest nich ganz sinnig oder?


    Das ist sicherlich richtig! Aber ersteinmal besser wie nichts :tongue:

  • Dieses "pink noise" oder zu deutsch "Rosa Rauschen" deckt alle für den Menschen hörbaren Frequenzen ab.
    Spezielle Messmikrofone erkennen den Verlauf der einzelnen Frequenzen und geben sie an ein Programm auf Schlepptop oder PC weiter, welches sie dann grafisch als Frequenzgangkurve anzeigt. Anhand einer Referenzkurve kann man dann seinen Equalizer einstellen um einen möglichst glatten Frequenzgang zu erzielen.

    MfG Mario


    Mein Seat Ibiza:
    Headunit: Alpine CDA - 9833 R
    Frontsystem: Hertz HSK 165.3 TT+MT, Hertz Space1 HT
    Amp: Eton PA 1054
    Subwoofer: exact! PSW 308

  • Zitat

    Original von Sneed
    Werden oder sollten die Lautsprecher nicht auch bei "Rosa Rauschen" eingeschwungen werden?! :fluester:


    Nöö, das macht man "üblicherweise" mit einem Sinuston knapp oberhalb der Resonanzfrequenz des Chassis.

    Alpine 9887R
    Eton CX 280 @ Soundstream D100 Series II
    Eton D 160 SQ @ Mean Machine 99
    Hollywood Edge 1224 @ Steg 310.2


    Verbaut in einem Golf 4

  • Ich benutze auch keine Testtöne um ein neues Chassis einzuspielen. Dazu ist man einfach viel zu gespannt wie es klingt, wenn das Teil langersehnt im Auto Platz nimmt. Hauptsache nicht gleich voll aufreißen, der Rest spielt sich dann von alleine ein.


    Gruß, Björn