Die erste Musikanlage in 4 Wänden

  • Hallo Jungs und Mädels (?),


    da es gerade soweit ist, wollte ich auch hier mal die bescheidene kleine Musikanlage zeigen.


    Der Frank hat zwar bisher den Vogel - mit all seinen Machungen - abgeschossen und wird da auch noch sehr lang Vorsprung haben ... Aber vielleicht schauts ja doch mal einer an. :D ;)


    Die Komponenten mit Namen:


    - Pioneer DV-393k CD-/DVD-Player
    - Pioneer A-209R Stereovollverstärker
    - Onkyo D-N9BX 2-Wege-Regallautsprecher
    - Ständer aus eigener Feder und eigenem Schweiß (18mm Birke MPX, Beton)


    Die Lautsprecher sind als Bassreflex konzipiert, wobei der Reflexkanal großflächig ausgelegt wurde. Die Wandstärke ist wie gewohnt nicht üppig, aber es reicht erstmal aus.
    Bei den Chassis siehts aber schon deutlich besser aus. Der Hochton wird von einem Ringradiator wiedergegeben, während dessen der Rest von einem 13er Tiefmitteltöner gespielt wird. Dieser hat eine gewebte Vollkonusmembran und eine Sicke, die eher an PA als an Hifi erinnert.


    Die Ständer für die Lautsprecher sind mal eben selbst gebaut und waren insgesamt günstiger als manch einer glauben wollte.
    Die Terassenplatten - jaja, Marmor hatten die gerade nicht bei Bauhaus :evil: - liegen nicht direkt auf dem Laminat, sondern haben als 'Füße' drei Filzpads. Der Ständer selbst hat dann wiederum auch nur drei Füße, die hier als freistehendes Ende (die Spitzen; 7mm lang) von Schnellbauschrauben an Spikes angelehnt sind.


    Der DVD-Player ist wohl eher ein Standardgerät, aber es musste unbedingt DVD sein, die Frauen müssen ja besänftigt werden, wenn man auch mal Terassenplatten ins Wohnzimmer legen will. ;)
    Am Gerät gefällt mir derzeit nicht - wobei ich die Anleitung noch nicht komplett gelesen habe, dass man nicht zwischen Verzeichnnissen auf MP3-CDs navigieren kann ohne einen Bildschirm zu verwenden. Das Minidisplay hat da natürlich auch zu wenig Fläche.
    Wie dem auch sei, bisher kein Grund, das Gerät auszutauschen.


    Der Verstärker macht einen massiven Eindruck, hat einen anständigen Trafo und mit 2x40/65 Watt (8/4Ohm) genug Leistung für eine kleine Mietwohnung. Ausstattung ist brauchbar und vermutlich nix Besonderes (2 LS-Paare, 6 Eingänge, Tape-Monitor, FB, Bass-/Höhenregler). ;)


    Gesamteindruck nach bisher nur wenigen Minuten und geringem Programmumfang ist gut. Mehr werde ich mal in Zukunft hier dazuschreiben.


    Gruß, Seb

  • Sehr nett. Habe mir in der neuen Wohnung für die Rears was ähnliches ausgedacht. Zwei Regalbretter, fertig furniert. in der Mitte jeweils halb eingeschnitten damit die über Kreuz ineinander passen. Einfach und billiger gehts nicht. 12 Euro für zwei Ständer in Wunschhöhe, fertig furniert und Optik passt auch.


    Wie hast Du die Lautsprecherfronten so hinbekommen? Abgerundet und geil lackiert, Respekt.

  • Zitat

    Original von PASSATFETZER
    Ist doch recht stimmig, ich mein jetzt die Optik, den Klang kann man ja schlecht beurteilen.
    Die Pioneer Komponenten sehen richtig gut aus. Aber die Kabel ?( .Da wirst Du wohl noch mal ran müssen ;)
    Frank


    Jo, so wirds werden.


    Allerdings musste ich am Sonntag erstmal wieder 'abbauen'. Die Regierung hatte es nicht bemerkt, aber ich - es war Feuchte aus den Bodenplatten ausgetreten. Standen eben im freien, weil die Baumarktleut' wohl zu wenig Platz drinnen haben. +grml+


    Am Freitag wirds dann wieder hingebaut, denke ich. ;)


    Wegen der Kabel muss ich sehen, ob ich noch was über habe, was da passt. Ansonsten wird direkt lang genug gekauft, für den späteren Aufstellort - ich habe gehört da soll doch noch eine Anbauwand hin. ;)


    Gruß, Seb