Doorpanels im Golf 2

  • Hallo,


    Am Wochenende habe ich meine alten Doorboards entsorgt und Doorpanels für meine neuen Tiefmitteltöner gebaut: Eton Discovery D 160 SQ.


    Die Gehäuse haben ein Innenvolumen von 8,2L und sind gebaut aus 16er MDF für Vorder- und Rückseite und 12er MDF für die Seitenteile. Sie ragen 8cm in den Innenraum und damit 3cm weiter als die alten Doorboards. Die Kurbel funktioniert noch, allerdings warte ich schon darauf, dass sich im Sommer die ersten unwissenden Beifahrer die Finger einklemmen. ;)


    Die Etons sind getrennt bei 80Hz mit 24db / Okt und 500Hz mit 12db / Okt. Ab 630Hz mit 12db / Okt übernimmt dann der Breitbänder. Betrieben werden sie an meiner ESX Vision 400.4 mit 220W je Chassis.


    Klanglich sind die Etons allererste Sahne! Bässe stehen jetzt wie festgenagelt auf der Bühne, obwohl sich die Trennung im Vergleich zu den alten Lautsprechern nicht verändert hat. In einigen Songs habe ich schon neue Bassläufe entdeckt, die der alte Lautsprecher nicht vom Wummen der Bassdrum abheben konnte. Der Eton hingegen spielt auch bei hohen Pegeln mit großer Membranauslenkung noch sehr präzise und detailreich.


    Durch den Einbau in die geschlossenen Volumen sind die Türen nun lautlos und es dröhnt auch bei tieferen Bässen nichts mehr. Besonders auffällig ist der Unterschied bei tiefen Tom-Schlägen, die werden wuchtig und mit viel Bauch wiedergegeben. Eben so, wie man sich das als Schlagzeuger wünscht. 8)


    Wenn die Speaker ein wenig eingespielt sind, werde ich auch mal eine etwas tiefere Trennung versuchen. Nach meinen kurzen Tests kann man bei mittleren Pegeln und Unplugged-Musik dann auf einen Sub verzichten.


    Die Gehäuse werden dann im Laufe der Woche noch von hinten gegen Nässe geschützt, die Kanten werden abgerundet und dann wird das ganze noch mit Stoff bezogen. Stahlringe sind ebenfalls schon bestellt.



    Viele Grüße,
    Olli

  • Ja, so ein komplett geschlossenes Gehäuse für einen 16er ist 'ne sehr feine Sache. Da holt man immer noch das Letzte aus ihm raus. Deshalb wird er auch so schön auf den Bauch spielen.


    Gute Arbeit!


    Gruß, Björn

  • Zitat

    Original von dermoh
    fein, fein,


    ABER eine Sache muss ich bemängeln, das tut weh, warum Senkkopfschrauben?? Der arme Korb...


    So wie ich das sehe hat der Olli die guten TMTs vorerst provisorisch festgemacht um sie erstmal zu testen.


    Oben stand ja: Stahlringe kommen noch, und am Gehäuse wird auch noch gebastelt.

  • Der Satz hat bei mir nach einer bildlichen Vorstellung erstma zu nem Lachanfall geführt :P


    Achja... hübscher Einbau...
    Mit was hast du die Kante dicht gemacht? (Die auf der Fahrerseite rechts unten bzw. auf der Beifahrer Seite links unten!)


    Gruß

  • Hallo Olli,


    freut mich, wenn es so gut passt.


    Kann mich da nur dem FRank anschließen, was die Schrauben angeht. War mein erster Gedanke. Ein paar Muttern in der passenden Größe helfen da auf die Schnelle auch was weiter, der Korb wirds dir danken ...


    Ich hatte den Punch HX2 mit so einem Einbau auch am Korb ein wenig angeknackst. Daher die Empfehlung das nicht zu tun - die Chassis sind ja nun mal auch nicht wirklich günstig. ;)


    Ansonsten sieht das schon fast gut aus. ;) Das bischen Zeit die Wände als Rundung zu sägen und damit an die Form der Tür anzupassen hättest du sicher gehabt. Vielleicht hast du ja nochmal eben Lust, das ganze nicht nur funktional sondern auch optisch schön zu gestalten - muss aber nicht sein, schon klar.


    Jedenfalls noch lang und viel Spaß mit den Chassis. :)


    Gruß, Seb

  • Zitat

    Original von dermoh
    fein, fein,


    ABER eine Sache muss ich bemängeln, das tut weh, warum Senkkopfschrauben?? Der arme Korb...


    Aber sonst fein, klanglich wie du schreibst ja erste Sahne, würd die gern mal hören...


    Es wurde von den anderen ja schon richtig vermutet: Schöne Inbusschrauben sind schon bestellt, Gewinde zieht in Form des Stahlrings in die Tür ein. Hören geht dann z.B. auf dem Wintertreffen. :]


    Zitat

    Original von Febb
    Mit was hast du die Kante dicht gemacht? (Die auf der Fahrerseite rechts unten bzw. auf der Beifahrer Seite links unten!)


    Das weiße sind Acrylreste! Ist ebenfalls nur provisorisch, theoretisch wird das Gehäuse nach dem nächsten Baumarktbesuch noch gespachtelt. ;)


    Zitat

    Original von Physician
    Ansonsten sieht das schon fast gut aus. ;) Das bischen Zeit die Wände als Rundung zu sägen und damit an die Form der Tür anzupassen hättest du sicher gehabt. Vielleicht hast du ja nochmal eben Lust, das ganze nicht nur funktional sondern auch optisch schön zu gestalten - muss aber nicht sein, schon klar.


    So wie du das formulierst klingt das so einfach. Man müsste ja nicht nur eine Rundung sägen, sondern auch zwischen Vorder- und Rückwand eine solche bauen. Das artet dann ganz schön in Arbeit aus. 45° sind da schon wesentlich einfacher umzusetzen. Die Kanten an sich runde ich wie gesagt noch ab, Onkel Fabian hat mir freundlicherweise seine Oberfräse geliehen.



    Viele Grüße,
    Olli

    Alpine 9887R
    Eton CX 280 @ Soundstream D100 Series II
    Eton D 160 SQ @ Mean Machine 99
    Hollywood Edge 1224 @ Steg 310.2


    Verbaut in einem Golf 4

  • Zitat

    Original von EPICENTER


    Das wird passieren ...fg ..kenne ich aus Erfahrung!


    Gruß Martin


    A propos "Martins Kurbelerfahrungen": Ich habe am Samstag die Spiegel aus deinem Golf ausgebaut und musste dazu die Türen zerlegen. Sowohl eine Schraube des Griffs als auch die der Fensterkurbel musste Fabian aufbohren... Wie zum Teufel bekommt man das hin? ?( 8o :P

    Alpine 9887R
    Eton CX 280 @ Soundstream D100 Series II
    Eton D 160 SQ @ Mean Machine 99
    Hollywood Edge 1224 @ Steg 310.2


    Verbaut in einem Golf 4

  • Zitat

    A propos "Martins Kurbelerfahrungen": Ich habe am Samstag die Spiegel aus deinem Golf ausgebaut und musste dazu die Türen zerlegen. Sowohl eine Schraube des Griffs als auch die der Fensterkurbel musste Fabian aufbohren... Wie zum Teufel bekommt man das hin


    Ich bekomme alles hin! fg


    Aber kann mich da auch nicht erinnern mal Probleme gehabt zu haben! ...hum
    Naja, irgendwann gibt alles mal den Geist auf! fg



    Gruß Martin


  • Hatte ich im Passat auch so gemacht, aus Platten jeweils die Form der Mulde nachgeschnitten und damit eine gescheite Wandstärke sowie eine gut passende Form. ;)


    Und soo schlimm ist das ja nun nicht. Gerade wenn du die Fräse hast ... Eine Form gebaut und dann kopiert.


    Aber du machst das schon, wollte dir nicht auf die Füß' treten. ;) :)


    Gruß, Seb

  • Soo... Um 15:00 angefangen, eben fertig geworden. Habe die unteren Ecken nochmal schön geschliffen und gespachtelt, damit die auch 100%ig dicht sind. Da es draußen kalt ist, natürlich alles hier im Wohnzimmer, die Freundin war unterwegs. ;)


    Geplant war ja, dass die Kanten mit der Oberfräse abgerundet werden sollten, jedoch machen mir meine exorbitanten Stahlringe da einen Strich durch die Rechnung. ?(


    Habe die Kanten dann nur von Hand mit 40er Papier geschliffen, optisch passt das so. Die Gehäuse wurden dann mit Stoff bezogen und von hinten mit Bitumen beklebt. Großartig erhitzen konnte ich es nicht, aber da es zwischen Tür und Gehäuse eingeklemmt ist, sollte es trotzdem halten. Ist in erster Linie ein Schutz gegen Wasser aus der Tür.


    Dann habe ich noch die Blechschrauben in der Tür durch Maschinenschrauben mit Muttern ersetzt und die Türpappe noch ein wenig gekürzt.


    Meine Stahlringe sind auch fertig, die werde ich dann am Samstag abholen und montieren.


    So sieht das ganze im Moment aus:

  • Wir bauen uns Standboxen ins Auto...


    Sehr nett geworden. Nur das mit den nicht möglichen Rundungen verstehe ich nicht. Kommen die Stahlringe außen drauf und gehen bis zum Rand? Ich hätte ne Lösung dafür: Den Teil wo die Ringe bis zum Rand gehen nicht fräsen, den Rest schön abrunden. Dann da wo die Ringe rankommen von Hand feilen/schmirgeln bis es sich schön organisch an die Ringe anpaßt.


    Aber egal. Geht auch so und paßt zur kantigen Optik des Golfs. Und kicken wird es wohl auch ganz vernünftig.


    Kleiner Tip: Mach noch nen Folienrand oben an die Innenverkleidung, die dann vom Board nach innen gedrückt wird. Die legt sich dann über das Board und leitet an der Pappe entlangrinnendes Wasser über das Board weg in den Innenraum der Tür.


    Oder hast du den Kasten vorm Bekleben mit Lack getränkt?


    Gruß


    Fabian

  • An eine Aussparung der Rundung habe ich auch gedacht, nur wollte ich endlich das Zeug hier raus haben und die Ringe kommen ja erst am Samstag. Berechnungen waren mir diesbezüglich irgendwie zu stressig. ;)


    Ist mir aber im Endeffekt absolut wurscht, die Teile sind an der Tür, sehen anständig aus und fertig. Hauptsache, es funktioniert und sieht nicht nach Baustelle aus.

    Alpine 9887R
    Eton CX 280 @ Soundstream D100 Series II
    Eton D 160 SQ @ Mean Machine 99
    Hollywood Edge 1224 @ Steg 310.2


    Verbaut in einem Golf 4

  • Zitat

    Original von Highender
    Die Breitbänder sind doch perfekt eingebaut, besser gehts nicht.


    Die Akustik ist da wichtiger als die Optik (würde ich mal sagen).


    Aber sogar die werden am Wochenende endlich mit Stoff bezogen, wenn die Stahlringe da sind. :)

    Alpine 9887R
    Eton CX 280 @ Soundstream D100 Series II
    Eton D 160 SQ @ Mean Machine 99
    Hollywood Edge 1224 @ Steg 310.2


    Verbaut in einem Golf 4