Mivoc AWM 104 im 39,81 l Bass Reflex Gehäuse

  • Hallo!
    So wollte mal einen Erfahrungsbericht über den Nachfolger des Raveland AXX 1010 schreiben.
    Vorneweg: Die Optik des Chassi ist einfach nur der Hammer! Er übertrifft den Raveland mi t seiner Tiefschwarzen Sicke und der leicht Metallic schimmernden Membran in Längen!
    Jedoch nun zum Bau
    In Sachen Gehäuse habe ich mich für den Zebulon entschieden Hier zur Bauanleitung.
    Dieser ist zwar eigentlich für einen Raveland AXX 1010 gedacht aber man kann ihn auch mit dem neuen Mivoc bauen.
    Ich musste zwar 22 mm Holz nehmen da kein 30mm vorhanden war, jedoch sollte auch das vollkommen ausreichen.
    Nun zum Klang
    Ich persönlich finde dass er den AXX 1010 übertrifft. Er ist zwar etwas leiser bringt dafür aber einen viel reineren Bass.
    Hängt natürlich auch vom Gehäuse ab. Also wenn jemand noch Erfahrungsberichte hat die anders ausfallen, kann er sie gerne posten. ^^
    Das einzig schlechte an der Geschichte ist, dass das Chassi 53€ kostet, jedoch war es mir alle male Wert und ich werde in Zukunft lieber zum Mivoc als zum Raveland greifen.( Vielleicht ja auch mal die größere Version testen)
    Grüße, Fabian

  • Hab das selbe Gehäuse (nur mit 19er MDF, Innenmaße etc gleich), nur mit besagtem AXX1010.
    Betrieben wird er mit einem Mivoc AM80 (genau wie Febb, hat er anscheinend vergessen zu erwähnen :D )
    Wir haben uns anfänglich beide die "schnelle Kiste fürn AXX1010" von Fabian zusammengebastelt (+ Kammer fürs Aktivmodul), wollten aber nach Unterredung im ICQ mal was neues ausprobiern ;)
    Der Bass reicht allemal, bis auf leichte Portgeräusche sauberer Bass bis in recht hohe Pegel und geht bis auf 30hz runter (dann kommt der Subsonicfilter des Mivoc zusätzlich zum tragen), bei Bedarf auch geschlossen betreibbar, dann etwas leiser und trockener, aber ohne Nebengeräusche.
    Spielt musikalischer und angenehmer als das erste Gehäuse (von Fabian), aber etwas leiser ;)
    Den direkten Vergleich mit dem Mivoc AWM 104 habe ich jetzt nicht, aber da es sozusagen der Nachfolger des AXX ist und die Daten sehr ähnlich sind, dürften zwischen den beiden Chassis eigtl keine großen klanglichen Unterschiede zu erwarten sein...

  • Sry für das Ausgraben eines alten Threads, aber ich bin auf der Suche nach dem Bauplan für den AWM104+AM120, da der Link leider offline ist. :(


    vielleicht kann mir ja jemand einen Bauplan (z.B. von Hobby Hifi) zukommen lassen bzw. mal die Maße durchgeben...



    Danke :)

  • okay, danke schonmal :)


    was für einen Sinn hat die Ringversteifung? Sehe ich das richtig, dass in der Ringversteifung nochmal genau das gleiche Loch ist wie in der Frontplatte? ?( Ist das nun die gleiche Anleitung wie in der Hobby Hifi? Und muss man Umbedingt 30mm Holz nehmen? (kann doch keiner bezahlen ;)) Würde eher 19-22mm MDF nehmen und die Frontplatte dann 28mm oder so, damit man den Sub noch einlassen kann..auch okay?

  • Also wenn du den Sub einlassen willst sollte die Frontplatte schon 28 oder 30 haben. Aber hast recht,den Rest kannste aus 19-22 bauen. Meiner war auch aus 22er... Glaube in der Hobby Hifi wurde nur der Zebulon Ultra Sub vorgestellt, also der mit 90 Litern und dem 15 " AXX Treiber. Anders Verstrebt etc...
    Joa die Ringversteifung hat nochmal etwa das Selbe loch wie die Front.


    Grüße